Nach Personalausfall Trilex fährt wieder zwischen Görlitz und Bischofswerda

24. November 2023, 12:02 Uhr

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Auf der Bahnstrecke zwischen Görlitz und Bischofswerda rollt der Trilex wieder. Wie die Länderbahn mitteilte, konnte der Zugebtrieb am Freitagmorgen wieder aufgenommen werden. Seit Donnerstagnachmittag war es auf der Strecke aufgrund von Personalmangel zu Zugausfällen gekommen. In der Nacht musste der Bahnbetrieb ganz eingestellt werden.

Der Bahnhof in Bischofswerda.
Die Länderbahn musste wegen fehlender Fahrdienstleiter ihren Trilex in der Nacht von Donnerstag zu Freitag stehen lassen. Jetzt fahren die Züge wieder (Archivbild) Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt

Nach Angaben der Länderbahn fehlten Fahrdienstleiter des Infrastrukturbetreibers DB Netz im lokal zuständigen Stellwerk. "Fahrdienstleiter und Fahrdienstleiterinnen regeln im Eisenbahnverkehr den gesamten Zugverkehr in ihrem Bereich und sind unmittelbar für die Betriebssicherheit verantwortlich", hieß es in einer Mitteilung. Da sie unter anderem Signale, Weichen und Schrankenanlagen überwachen, dürften ohne sie die Züge nicht bewegt werden.

MDR (pri, ama)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 24. November 2023 | 10:00 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen

Ein Start bei der Bob-WM. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Paar Hände greifen nahc Steinen, die auf einem Stapel liegen. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK