Bilanz Tausende Besucher bei Kunstfestival "ibug" in der Buntpapierfabrik in Flöha

Ibug 2022
Das Kunstfestival "ibug" hat an zwei Wochenenden mehr als 10.000 Besucher in die alte Buntpapierfabrik nach Flöha gelockt. Bildrechte: MDR / Heike Schwarzer

Das Festival für urbane Kunst "Industriebrachenumgestaltung" (ibug) hat an den vergangenen beiden Wochenenden mehr als 10.000 Kunstinteressierte nach Flöha gelockt. Das teilten die Veranstalter am Montag mit und zeigten sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. An den beiden Festivalwochenenden gab es außerdem ein buntes Rahmenprogramm mit Führungen, Filmen, Künstlergesprächen, einem Kunstmarkt und Musik. Außerdem erkundeten rund 500 Schülerinnen und Schüler die Ausstellung auf Zeit und nutzten die Angebote der Bildungswoche im Rahmen des Festivals.

ibug zum ersten Mal in der gleichen Brache wie im Vorjahr

"Das diesjährige Festival war insofern besonders, weil wir erstmals in der gleichen Brache wie im Vorjahr zu Gast waren. Für uns als Team war das eine neue Herausforderung und Erfahrung", sagte Rahel Pötschke, Mitglied im Vereinsvorstand. Außerdem seien sie froh gewesen, nach zwei Jahren mit coronabedingten Einschränkungen auch wieder mehr internationale Künstlerinnen und Künstler präsentieren zu können.

Rund 70 Kulturschaffende aus ganz Europa und darüber hinaus hatten die ehemalige Buntpapierfabrik zu einem riesigen Gesamtkunstwerk umgestaltet - in den unterschiedlichsten Stilrichtungen. Seit 2006 werden bei dem Festival für urbane Kunst alte Industriebrachen umgestaltet. Wo die nächste Ausgabe stattfindet, sei aktuell noch offen. Man wolle aber in Sachsen bleiben.

Was bedeutet "ibug"? Die Abkürzung "ibug" steht kurz für "Industriebrachenumgestaltung". Sie versteht sich als internationales Festival für urbane Kunst und schafft seit 2006 an wechselnden Orten in alten Industriebrachen kreative Räume für Künstler.

MDR (ali)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 05. September 2022 | 15:30 Uhr

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen

Holocaust Gedenktag Chemnitz 2 min
Bildrechte: IMAGO/HärtelPRESS
2 min 27.01.2023 | 18:03 Uhr

Holocaust-Gedenktag, Schadenersatz im Juwelen-Prozess, Achtung, Schnee! Drei Themen vom 27. Januar. Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Andreas Funke.

Fr 27.01.2023 17:59Uhr 01:41 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-holocaust-gedenktag-schadenersatz-gruenes-gewoelbe-sachsenupdate-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video