Feuerwehr löscht Waldbrand
In der Sächsischen Schweiz waren Einsatzkräfte der Feuerwehr wochenlang im Einsatz. Nun soll ein Expertenrat Rückschlüsse aus den Waldbränden ziehen. Bildrechte: IMAGO/lausitznews.de

Katastrophenschutz Nach Waldbränden: Sächsisches Kabinett setzt Expertenkommission ein

31. August 2022, 08:32 Uhr

Die sächsische Regierung hat am Dienstag die Einsetzung einer unabhängigen Expertenkommission beschlossen, informiert die Sächsiche Staatskanzlei. Man wolle dabei Konsequenzen aus den verheerenden Waldbränden in der Gohrischheide, in Arzberg sowie im Nationalpark Sächsische Schweiz ziehen. In dem Gremium werden Personen aus unterschiedlichen Fachbereichen diskutieren.

Nach den Waldbränden mit Millionenschäden hatte die sächsische Regierung Schutzkonzepte angekündigt. Nun hat sie dafür ein entsprechendes Gremium eingesetzt. Ziel der Kommission soll es sein, die Waldbrände objektiv auszuwerten. Dadurch sollen Maßnahmen für eine bessere Prävention und Bekämpfung von Waldbränden entwickelt werden.

Laut Staatskanzleichef Oliver Schenk gilt es nach dem Abschluss der Löscharbeiten nun Lehren für die Zukunft zu ziehen. Dafür soll die unabhängige Expertenkommission Vorschläge erarbeiten.

Den Vorsitz der Kommission soll Hermann Schröder übernehmen, der als langjähriger Leiter der Abteilung "Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement" in Baden-Württemberg ein ausgewiesener Fachmann in dem Bereich sei, heißt es weiter.

Bisherige Schutzkonzepte sollen mit einfließen

Die Expertenkommission will auch auf bereits gewonnene Erkenntnisse etwa aus der landesweiten "Strategischen Waldbrandschutzkonzeption" des Innenministeriums oder dem Waldbrandschutzkonzept des Umweltministeriums für die Nationalparkregion zurückgreifen. Zudem könnten Erkenntnisse durch das Brandgeschehen von tschechischer Seite mit berücksichtigt werden.

Mitglieder der unabhängigen Expertenkommission "Waldbrände Sommer 2022" - Bereich Katastrophenschutz und Feuerwehr: Andreas Rümpel (Vorsitzender Landesfeuerwehrverband Sachsen a.D., langjähriger Amtsleiter Brand- und Katastrophenschutz der Landeshauptstadt Dresden)

- Bereich Wissenschaft/Technik: Ulrich Krause (Universität Magdeburg)

- Bereich Kommunales: Birgit Weber (ehemalige 2. Beigeordnete Landkreis Bautzen)

- Bereich Forstwissenschaft: Manuela Böhme (Projektleiterin des Forschungsprojektes Waldbrandvorbeugung im Harz am Institut für Waldschutz der TU Dresden)

- Bereich Naturschutz: Franz Leibl (Leiter der Nationalparkverwaltung Bayrischer Wald)

MDR (phb)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 30. August 2022 | 13:00 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Konfetti auf Grundgesetz 2 min
Bildrechte: imago images / Christian Ohde
2 min 23.05.2024 | 17:43 Uhr

Grundgesetz wird 75, Briefwahl-Vorbereitungen, Autorennen in Niesky: Drei Themen vom 23. Mai. Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Andreas Funke.

Do 23.05.2024 17:38Uhr 01:57 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-sachsenupdate-grundgesetz-briefwahl-autorennen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video