EU-Verordnung Winzer müssen nun auch Kalorien und Zutaten aufs Etikett schreiben

08. Dezember 2023, 05:00 Uhr

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Ab Freitag gelten neue Regeln für die Angaben auf den Weinetiketten. Laut EU-Verordnung müssen künftig auch Nährwert und Zutaten auf die Etiketten, wie dies bei anderen Lebensmitteln schon lange gilt. Felix Hößelbarth vom Weinbauverband Sachsen sagte auf Anfrage von MDR SACHSEN, die Regel gelte nur für nach dem 8. Dezember hergestellte Produkte. Konkret bedeutet das, dass der Wein-Jahrgang 2023 davon nicht betroffen ist. Der Most ist seit der Lese bereits in Tanks und Fässern zu fertigem Wein vergoren. Eine weitere Reife bleibt davon unberührt.

gestapelte Weinflaschen
Wenn die Etiketten auf die Weinflaschen kommen, erfährt der Verbraucher fortan mehr zum Inhalt und zum Nährwert. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO/ITAR-TASS

Warum vom Jahrgang 2023 nur Sekt und Eiswein betroffen sind

Hößelbarth erklärt, lediglich Eiswein, der eventuell in den kommenden Wochen noch gelesen wird, falle bereits unter die neue Verordnung. Beim Sekt sieht die Sache anders aus: Dieser gilt erst als fertig hergestellt, wenn die zweite Gärung in der Flasche abgeschlossen ist. Damit dürften alle Schaumweine des Jahrgangs 2023 unter die neue Verordnung fallen - da nach traditioneller Flaschengärung hergestellte Sekte nach dem Weingesetz mindestens neun Monate in der Flasche auf der Hefe liegen müssen.

Welche Zutaten aufs Etikett müssen

Ab 8. Dezember müssen für ab diesem Zeitraum hergestellte Weine und Sekte auch Zutaten aufgeführt werden, wie etwa Schwefel, Zucker, Traubenmost als Süßreserve oder zugegebene Säure. Auch Trauben, ohne die der Wein gar nicht möglich wäre, müssen auf dem Etikett angegeben werden.

Zutaten, die nur für die Bearbeitung des Weines verwendet, aber wieder komplett entfernt werden, müssen nicht deklariert werden, so Hößelbarth. Hierzu zählen beispielsweise Mittel wie Betonit oder tierische Hilfsstoffe zur Klärung oder Schönung von Weinen. Diese sind im fertigen Wein nach dem Filtrieren nicht mehr vorhanden.

Weinreben 129 min
Bildrechte: Colourbox.de
129 min

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 17.10.2023 20:00Uhr 129:28 min

Audio herunterladen [MP3 | 118,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 238,9 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/dienstags/podcast-dienstags-direkt-wein-weinanbau-sachsen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Wie viel Kalorien ein Glas Wein hat

Nährwerte und Zutaten auf dem Flaschen-Etikett müssen für Verbraucherinnen und Verbraucher einsehbar sein - dazu darf auf dem Etikett auch ein QR-Code aufgedruckt werden, der über einen Link zu den gesetzlich erforderlichen Angaben führt.

Wie dick Wein macht, hängt natürlich von der konsumierten Menge ab. Der Discounter Aldi hat eine Faustregel veröffentlicht. Demnach haben je ein 0,2-Liter-Glas trockener Rotwein 154 Kalorien, leichter Weißwein 132 Kalorien und lieblicher Rosé etwa 143 Kalorien. Der Händler legt dabei folgende Formel zu Grunde: Alkoholanteil (in Prozent) x 5,5 = Kalorien pro 100 Milliliter Wein. Süßweine wie Port, Madeira oder Sherry haben etwa doppelt so viele Kalorien. Der Alkoholgehalt ist schon lange eine Pflichtangabe auf Weinetiketten.

Halb volles Glas mit Wein 6 min
Bildrechte: Colourbox.de
6 min

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 17.10.2023 20:00Uhr 06:04 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-dienstags-direkt-wein-sommelier-thilo-kownatzki-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

MDR (lam)

Mehr aus Meissen

Mehr aus Sachsen