Gebäude der seit Jahren leer stehenden Quellbrunn Klinik in Bad Berka.
Für maximal zwei Jahre will der Investor das Gebäude für Flüchtlinge freigeben. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner

Weimarer Land Flüchtlinge aus Ukraine ziehen in Quellbrunn-Klinik Bad Berka

07. September 2023, 16:25 Uhr

Anfang Oktober sollen 40 Flüchtlinge aus der Ukraine in die Quellbrunn-Klinik in Bad Berka einziehen. Nachdem Anwohner Bedenken geäußert hatten, hatte Bürgermeister Michael Jahn (CDU) versprochen, dass aus der Klinik am Rand des Kurparks keine Erstaufnahmeeinrichtung wird.

In die seit Jahren leer stehende Quellbrunn-Klinik in Bad Berka ziehen Flüchtlinge aus der Ukraine ein. Wie das Landratsamt Weimarer Land bestätigte, werden aktuell zehn Wohnungen vorbereitet.

Gebäude der seit Jahren leer stehenden Quellbrunn Klinik in Bad Berka.
Das Gebäude steht seit vielen Jahren leer. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner

Anfang Oktober werden etwa 40 Personen erwartet. Es handele sich um Neuankömmlinge, so das Landratsamt. Der Investor möchte das Gebäude maximal zwei Jahre für Flüchtlinge freigeben. Dann, so heißt es aus dem Landratsamt, wolle er selbst in die Immobilie investieren. Der Investor selbst will noch nicht an die Öffentlichkeit treten. Der Landkreis mietet von ihm die Räume nur vorübergehend an, um die Wohnungen für die Geflüchteten bereitzustellen, bis diese Bürgergeld beziehen oder ein anderes Einkommen haben.

Einwohner äußern Bedenken

Auf einer Einwohnerversammlung hatte Bürgermeister Michael Jahn (CDU) zuvor versprochen, dass aus der Klinik am Rand des Kurparks keine Erstaufnahmeeinrichtung wird. Dabei bleibe es auch, so Jahn. Auch das Thüringer Verwaltungsamt hält die Quellbrunn Klinik als Erstaufnahmeeinrichtung für ungeeignet.

Gebäude der seit Jahren leer stehenden Quellbrunn Klinik in Bad Berka.
Das Gebäude wurde von 1956 bis 1959 als Klinisches Sanatorium und erste Kureinrichtung für Leberkranke in der DDR erbaut. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner

Einwohner hatten zuvor Sicherheitsbedenken geäußert. Einige hatten sich öffentlich gegen eine Flüchtlingsunterkunft in der Kurstadt stark gemacht.

Zu wenig Unterkünfte vorhanden

Das Landratsamt sucht händeringend nach Unterkünften. In Apolda stoße man an die Grenzen, hieß es. Nach dem Brand in der Unterkunft Anfang Juni fehlten noch immer 170 Plätze, dennoch kämen jede Woche neue Flüchtlinge an. Viele von ihnen blieben in der Kreisstadt.

Mehr zu ukrainischen Flüchtlingen

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 07. September 2023 | 16:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Szene in einem Gerichtssaal 1 min
Bildrechte: MDR
1 min 18.04.2024 | 15:32 Uhr

Vor dem Landgericht Erfurt muss sich ab Donnerstag ein Fuhrunternehmer aus dem Landkreis Gotha verantworten. Dem 39-Jährigen wird bandenmäßiger Drogenschmuggel im großen Stil vorgeworfen.

Do 18.04.2024 13:51Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-drogenhandel-bande-gotha-gericht-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video