Ein kleiner Goldbarren.
Ein Rentner ist in Apolda von einer Betrügerin um fünf Goldbarren gebracht worden. (Symbolfoto) Bildrechte: Colourbox.de

Enkeltrick Rentner um fünf Goldbarren nach Schockanruf in Apolda gebracht

19. Oktober 2023, 14:50 Uhr

Fünd Goldbarren hat ein Rentner einer Betrügerin in Apolda ausgehändigt. Sie hatte ihn zuvor am Telefon überzeugt, für seine Tochter eine Kaution vor Gericht hinterlegen zu müssen. Kurz darauf wollte er auch noch Bargeld abheben.

In Apolda ist ein Rentner von einer Betrügerin um fünf Goldbarren gebracht worden. Die Frau hatte den Mann angerufen und sich als Angestellte des Amtsgerichts Jena ausgegeben. Sie hatte behauptet, dass die Tochter des Mannes einen Verkehrsunfall gehabt habe und eine Kaution von 80.000 Euro zu ihrer Entlassung notwendig sei.

"Nur" Goldbarren zu Hause

Der Rentner gab an, nur Goldbarren zur Verfügung zu haben. Diese holte die Frau umgehend ab. Kurz darauf wurde er noch einmal kontaktiert, mit der Anweisung, weitere 23.000 Euro in bar abzuheben. Da die Sparkasse jedoch schon geschlossen hatte, kontaktierte der Mann seinen Enkelsohn - erst der entlarvte den Betrug.

Immer wieder Ältere von Betrug betroffen

Die Polizei sucht nun nach der Betrügerin. Sie soll laut Opfer ungefähr 1,60 Meter groß und etwa 45 Jahre sein sowie blonde Haare haben.

Die Polizei rät deshalb:

  • Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung.
  • Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis.
  • Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten.
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten.
  • Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

MDR (dst)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 19. Oktober 2023 | 15:30 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Mehrere Kinder mit Trillerpfeifen und einem Plakat "Wir sind Eure Zukunft" 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 17.06.2024 | 20:50 Uhr

An der Grundschule in Wernshausen kamen in diesem Schuljahr vier Lehrer auf rund 114 Kinder. Nebenfächer sind fast komplett ausgefallen, so der Elternbeirat. Auch für das kommende Jahr ist keine Besserung in Aussicht.

Mo 17.06.2024 19:22Uhr 00:23 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-lehrermangel-grundschule-wernshausen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video