Betrug Skurriles Ritual auf Markt in Sömmerda bringt Frau um 1.500 Euro

16. Oktober 2023, 15:00 Uhr

In Sömmerda ist am vergangenen Montagabend eine 56-Jährige um 1.500 Euro betrogen worden. Nach Polizeiangaben sprachen zwei unbekannte Täterinnen, die sich als Wahrsagerinnen ausgaben, die Frau an und gaben vor, ihre Eheprobleme lösen zu können.

Hierfür sollte sie bei einem "Ritual" auf dem Marktplatz in Sömmerda 1.500 Euro Bargeld in ein Nachthemd einwickeln und für zwei Tage unter ihr Kopfkissen zu Hause legen.

Euro-Geldscheine in kleinen Säcken.
Vergangene Woche ließ sich eine Frau in Sömmerda in ein skurriles Ritual verwickeln. Bildrechte: IMAGO / Future Image

Böses Erwachen zwei Tage später

Bei diesem Ritual tauschten die zwei Betrügerinnen das Bargeld unbemerkt gegen Papiertücher aus. Zwei Tage später bemerkte die Frau den Betrug. Gegen die zwei Trickbetrügerinnen wurde eine Anzeige wegen Betruges eingeleitet.

MDR (dst)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Polizeibericht | 16. Oktober 2023 | 08:40 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Mopedtreffen in Nobitz-Frohnsdorf 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 26.05.2024 | 19:54 Uhr

Mehr als 2.000 Gäste aus Deutschland sind nach Nobitz-Frohnsdorf geknattert, um sich dort zu treffen. Höhepunkt war eine Rundfahrt durch das Altenburger Land.

So 26.05.2024 19:00Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/altenburg/video-simson-moped-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Fußball 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK