Ein gesperrter Aufzug auf dem Erfurter Hauptbahnhof.
Der gesperrte Aufzug auf dem Bahnsteig der Gleise 9/10 des Erfurter Hauptbahnhofs. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Verkehr Nach viereinhalb Monaten: Aufzug im Erfurter Bahnhof soll Ende Mai wieder funktionieren

04. Mai 2023, 14:51 Uhr

Viereinhalb Monate wird es am Ende gedauert haben: Ende Mai sollen die Reparaturarbeiten am Aufzug für die Gleise 9 und 10 des Erfurter Hauptbahnhofs abgeschlossen sein. Bisher mussten Reisende, die zu einem der Hauptgleise für die ICEs in Erfurt wollten, die Treppe oder die Rolltreppe benutzen. Dort war es im April zu zwei schweren Unfällen gekommen. Indes ist sind erneut Reparaturen an anderen Fahrstühlen geplant.

Nach monatelanger Sanierung verspricht die Deutsche Bahn die Wiederinbetriebnahme ihres Bahnhofsaufzugs in Erfurt an den Gleisen 9 und 10 für Ende Mai. Der Aufzug war laut Bahn am 9. Januar für Reparaturarbeiten gesperrt worden.

Blick auf ein Plakat, das auf die Reparatur eines Fahrstuhls hinweist.
"Der neue Aufzug kommt demnächst"- prangt auf einem Plakat an einem Fahrstuhl im Erfurter Hauptbahnhof. Seit Monaten warten die Reisenden darauf, diesen Aufzug wieder benutzen zu können. Bildrechte: MDR/Isabelle Fleck

Danach kommt der nächste Bahnhofsaufzug dran

Nur kurze Zeit später soll dann der einzige Aufzug am großen Mittelbahnsteig mit den Gleisen 3 bis 8 außer Betrieb genommen und erneuert werden. Den Angaben nach wird dann an dieser Anlage die Aufzugstechnik ausgetauscht. Die Arbeiten seien bis September 2023 geplant.

In der Zeit ohne Aufzug sollen Servicemitarbeiter Reisenden helfen. Laut Deutscher Bahn steht den Reisenden im Erfurter Hauptbahnhof täglich im Früh- und Spätdienst ein zusätzlicher Dienstleister zur Verfügung, der die Treppenraupe bedient und Reisenden mit Gepäck oder einem Kinderwagen helfen kann.

Außerdem brachte die Bahn Piktogramme an. Diese speziellen Aufkleber weisen darauf hin, dass die Rolltreppen nicht mit schwerem Gepäck, Fahrrädern, Kinderwagen und Rollatoren genutzt werden dürfen.

Während Aufzug-Reparatur: Zwei schwere Unfälle auf der Rolltreppe

Die Aufkleber sollen insbesondere auf das Unfallrisiko aufmerksam machen. Am Zugang zu den Rolltreppen des Bahnsteigs 9/10 seien die Hinweise gut sichtbar auf dem Boden angebracht worden, teilte die Deutsche Bahn MDR THÜRINGEN mit.

Ein Aufkleber klebt auf dem Boden vor einer Rolltreppe in einem Bahnhof.
Aufkleber weisen Reisende jetzt auf die Gefahr an Rolltreppen hin. Bildrechte: MDR/Christian Schneider

Während der Reparaturarbeiten an dem Fahrstuhl war es zu zwei schweren Unfällen an der Rolltreppe gekommen. Anfang April stürzte ein 84-jähriger Mann mit seinem Rollator die Rolltreppe hinab. Der Mann starb wenig später an seinen Verletzungen im Krankenhaus. Kurz darauf stürzte eine 80-jährige Frau und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nach Angaben der Polizei hatte die vor ihr stehende gleichaltrige Begleiterin das Gleichgewicht verloren und war auf sie gefallen.

MDR (kir/jml)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 04. Mai 2023 | 12:00 Uhr

7 Kommentare

MAENNLEiN-VON-DiESER-WELT vor 42 Wochen


Genau !


Wer " Reisefreiheit " will ,

muss auch mit Behinderungen klarkommen !!

Die Bahn ist schließlich nur für den Schienenverkehr
zuständig und nicht auch noch dafür, wer wann und
wie und mit welchen Hilfsmitteln zum Zug kommt...

....oder ?!? ;-)

MAENNLEiN-VON-DiESER-WELT vor 42 Wochen


An Stelle der Bahn hätten wir überprüft, ob die vorhandenen Rolltreppen
( mit Stufen ) gegen modernere Transportbänder ( ohne Stufen )
ausgetauscht werden können...

Reuter4774 vor 42 Wochen

Alle Leute haben die längste Lebenserfahrung und sollten eigentlich wissen, wie man im Alltag zurecht kommt? Was sollen immer und überall diese Senioren - Extrawürste???

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Bodo Ramelow mit Video
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat die Ernennung von Susanna Karawanskij zur Staatssekretärin und später zur Ministerin verteidigt. Bildrechte: picture alliance/dpa/Martin Schutt

Mehr aus Thüringen

Zwei Männer stapeln Lieferungen mit Video
Der Verein "Ukrainefreunde Gotha" von Dietrich Wohlfahrth (r.) und seinem Stellvertreter Mortimer von Rümker (l.) stellt bereits seit 30 Jahren Hilfstransporte auf die Beine. Bildrechte: Andreas Rückewold/MDR THÜRINGEN
Frauen auf einer Lesung 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 23.02.2024 | 20:41 Uhr

Er soll an die 1.300 ungarischen Jüdinnen erinnern, die im ehemaligen Rheinmetall-Borsig Werk Zwangsarbeit leisten mussten.
Zum 80. Jahrestag ihrer Ankunft am 19. September soll der Gedenkort fertig sein.

Fr 23.02.2024 20:10Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/soemmerda/video-800954.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
eine Medaille 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 23.02.2024 | 20:39 Uhr

Bei den Frauen hat die deutsche Mannschaft vor Frankreich und der Schweiz gewonnen. Auch die deutschen Männer gewannen vor der Schweiz und Tschechien. Zehn Länder haben an dem Turnier teilgenommen.

Fr 23.02.2024 20:10Uhr 00:23 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/apolda-weimarer-land/video-800942.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video