Stadtwerke Erfurt Eintritt für Egapark wird wieder teurer

29. November 2023, 10:36 Uhr

Die Stadt Erfurt will dem Egapark in den kommenden Jahren drastisch die Mittel kürzen. Das geht aus dem Wirtschaftsplan der Stadtwerke hervor. Ab 2025 muss Thüringens größter Park demnach mit mindestens einer Million Euro weniger auskommen.

Schon im kommenden Jahr werden die Eintrittspeise deswegen erneut angehoben. So wird das Tagesticket zwei Euro teurer und kostet dann 17 Euro. Bereits im März 2022 wurden die Preise erhöht - damals von acht auf 15 Euro. Außerdem wird bei der Bepflanzung gespart. Pflegeleichtere Stauden wurden bereits gesetzt. Die Pflanzen sollen außerdem seltener ausgetauscht werden.

Eingang Egapark
Besucher des Egaparks müssen ab kommendem Jahr mit höheren Eintrittspreisen rechnen. Bildrechte: MDR/Mayte Müller

Linke im Erfurter Stadtrat gegen Sparplan

Diesem Sparplan der Stadtwerke will die Linke im Erfurter Stadtrat am Mittwochabend nicht zustimmen. Das sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Karola Stange MDR THÜRINGEN. Dem Egapark die Gelder jährlich um mindestens eine Million Euro kürzen zu wollen, sei den Erfurtern nicht zuzumuten, die den Park einst geschaffen haben.

Die Linke fordert ein tragfähiges Konzept, bei dem Einwohner und externe Berater einbezogen werden. Drei Jahre nach der Bundesgartenschau ist es laut Stange das falsche Signal, dem Park Zuschüsse in dieser Größenordnung zu streichen. Er sei wie die Bäder, die Sportbetriebe und das Theater darauf angewiesen, ausreichend unterstützt zu werden. Immerhin nehme die Stadt in diesem Jahr rund 50 Millionen Euro mehr Gewerbesteuern ein.

Bäder könnten auch von Kürzungen betroffen sein

Auch die Bäder hat Stadtwerke-Chef Peter Zaiß mit Blick auf den Wirtschaftsplan jedoch ins Visier genommen. Sie hätten im Durchschnitt der letzten 20 Jahre etwa eine Dreiviertel Million Euro Verlust pro Jahr gemacht, sagte er der "Thüringer Allgemeinen". Mittlerweile seien es durch die gestiegenen Kosten jährlich zwei Millionen Euro.

Der Wirtschaftsplan der Stadtwerke soll am Mittwochabend im Beteiligungsausschuss des Stadtrates beraten werden.

Diese und weitere Nachrichten aus Mittelthüringen im Radiobeitrag zum Anhören:

Mehr zum Egapark

Burg mit Aussichtsturm im Grünen 1 min
Das Deutsche Gartenbaumuseum auf dem egapark Erfurt. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min

Drohnenflug über den Egapark in Erfurt, dem Deutschen Gartenbaumuseum, der Zitadelle Petersberg hin zur Geraaue im Erfurter Norden.

MDR FERNSEHEN Sa 30.07.2022 18:15Uhr 01:19 min

https://www.mdr.de/unterwegs/thueringen/video-erfurt-von-oben100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
eine rote Blume mit einem Schmetterling 1 min
Bildrechte: MDR Garten

MDR (ost, kir)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 29. November 2023 | 11:30 Uhr

26 Kommentare

Klartexter vor 11 Wochen

Die Stadt Erfurt hat für ihr über Thüringen hinaus bekanntes Garten-Highlight keinen Plan und richtet die ega wirtschaftlich systematisch zugrunde. Innerhalb von zwei Jahren den Tageseintritt um >100 Prozent zu erhöhen, dabei noch einen Tag zu schließen und die allseits beliebte Nass-Strecke für Kinder bereits Ende August zu schließen (bei Temperaturen um die 30 Grad) ist dumm und kurzsichtig. Mit dem Leipziger Zoo in 40 Zug-Minuten Entfernung und dem dortigen Flughafen kann Erfurt nicht konkurrieren. Wohl aber mit Thüringens größtem Garten (mit neuem Tropenhaus) - sowas gibt es im Umkreis von 500km nirgends. Anstatt also das Freizeit-Aushängeschild touristisch zu vermarkten wird die Attraktivität preislich und nun offenbar auch von der Bepflanzung weiter eingeschränkt. Ich verstehe das nicht!

Peter Pan vor 11 Wochen

@ Der Erfurter Bub
Warum kommen denn die Millionen Touristen nicht nach Erfurt?
Könnte es daran liegen, das man überall in der Stadt das gefühl hat, richtig abgezogen zu werden, wobei die Stadt immer autofeindlicher wird und Baustellen jahrelang nicht fertig werden.
Ich wohne 20 Km von Erfurt weg, Fahrt mit dem Auto nach Hamburg-Billstedt, 3 Std 40 min, da ist ein tagesausflug drin, 2 Personen auf die EGA mit Parkgebühren über 40€ und da wurde noch nichts verzehrt.
Wo bleiben die ganzen gelder der Stadtwerke, auf den Parkplätzen wird nichts investiert aber gepfefferte Parkgebühren, Oberirdischer Parkplatz am Forum am Anger, bei regen ein enziger See, jetzt ein Schnee-Eiswüste,aber ordentliche Gebühren.

Peter Pan vor 11 Wochen

Der EGA Besuch ist mittlerweile viel zu teuer geworden und damit völlig unaktraktiv, dazu kommen noch horrende Parkgebühren und wll man extra Ausstellungen besuchen , muss man nochmal extra Löhnen.
Das ganze Konzept ist nicht richtig durchdacht, die eigentliche EGA Park sollte kostenlos sein und Eintritt nur in den hallen für jeweilige Ausstellungen genommen werden, das würde die Attraktivität deutlich erhöhen und den Park wieder für alle Erfurter öffnen.
Erfurt ist wohl in allen Belangen langsam zu teuer, der Zoo, äußerst unatraktiv( meine Enkel fragten bei Letzten Besuch, ob man auch mal Tiere sehen würde) und viel zu teuer, die EGA zieht nach, Parkgebühren in den Parkhäusern und Parkplätzen völlig überzogen, der Weihnachtsmarkt ein Luxusbesuch, meine Geburtsstadt hat sich rückwärts entwickelt.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Ein Schloss 2 min
Bildrechte: MDR / Heike Opitz
2 min 22.02.2024 | 09:01 Uhr

Das Schwarzatal gehört landschaftlich zu den schönsten in Thüringen. MDR THÜRINGEN Reporter Uwe Kelm weiß, warum die Region raus aus dem Dornröschenschlaf will.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mi 21.02.2024 18:45Uhr 01:59 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/audio-schwarzatal-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Der Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck mit Haarnetz und weißem Kittel beim Firmenbesuch von Viba in Schmalkalden. mit Video
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck mit Haarnetz und weißem Kittel beim Firmenbesuch von Viba in Schmalkalden. Vor den Werkstoren blockierten Demonstranten eine Straße wegen der Kritik an Habeck. Das Unternehmen kritisiert aggressiven Proteste. Bildrechte: IMAGO / Jacob Schröter