Erfurt Lkw umgekippt, zwei Verletzte: B4 bei Erfurt nach Unfall wieder frei

23. Mai 2024, 21:00 Uhr

Wegen eines Lkw-Unfalls war die B4 am Donnerstag zwischen Erfurt und Kühnhausen in beiden Richtungen gesperrt. Zu dem Unfall kam es gegen 6 Uhr an der A71-Anschlussstelle Erfurt-Gispersleben. Ein Autofahrer habe von der A71 auf die Bundesstraße auffahren wollen, sagte ein Polizeisprecher.

Streifenwagen der Polizei im Einsatz mit Anzeige Unfall
Bei einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Auto an der A71-Anschlussstelle Erfurt-Gispersleben zur B4 sind beide Fahrer verletzt worden (Symbolbild). Bildrechte: picture alliance / Daniel Bockwoldt

Lkw liegt quer auf der Mittelleitplanke

Der Fahrer übersah dabei den Lkw, der auf der B4 in Richtung Erfurt unterwegs war. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Lkw auf die linke Fahrspur aus. Der Fahrer verlor die Kontrolle über das schwere Fahrzeug und fuhr gegen die Leitplanke. Der Lkw kippte um.

Sowohl der Lkw-Fahrer als auch der Autofahrer wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Weil der Lkw quer auf der Mittelleitplanke lag, musste die B4 in beiden Richtungen gesperrt werden.

Rund um das stark frequentierte Verkehrskreuz kam es zu erheblichen Behinderungen. Auf der B4 reichte der Stau zurück bis nach Elxleben, auch die Umleitungsstrecken waren stark belastet. Seit 19:30 Uhr sei die Straße wieder für den Verkehr freigegeben, hieß es am Donnerstagabend.  

MDR (kku/co)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 23. Mai 2024 | 10:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Notsanierung Stauffenbergallee 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk