Gestiegene Kosten Schwimmen wird teurer: Bad in Sömmerda erhebt Energiezuschlag

13. Oktober 2022, 12:14 Uhr

In der Sömmerdaer Schwimmhalle wird ab Donnerstag ein Energiezuschlag zusätzlich zum regulären Eintritt erhoben. Pro Besucher wird ein Euro mehr abgerechnet, wie die Stadtwerke mitteilten.

Damit kostet eine Stunde Schwimmen für einen Erwachsenen statt bisher drei, nun vier Euro. Das geht aus der neuen Entgeltverordnung des Stadtbades hervor.

Wassertemperatur von 28 Grad bleibt

Nur so könne man den gestiegenen Energiekosten Rechnung tragen und eine Wassertemperatur von 28 Grad Celsius anbieten, heißt es von den Stadtwerken. Der Zuschlag wurde demnach zeitlich begrenzt und wird voraussichtlich bis zum 30. April abgezogen. Die bisher stattfindenden Warmbadetage werden vorerst ausgesetzt.

MDR (jw)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten für Mittel- und Westthüringen | 13. Oktober 2022 | 15:30 Uhr

2 Kommentare

Stanilaus am 13.10.2022

Scherzkeks!

Aber mal im Ernst: Ich bezahle lieber einen Euro mehr, als in kalten Wasser zu baden.

Pattel am 13.10.2022

Das liest sich gut.....
Damit die Stadtwerke Sömmerda nicht baden geht,bezahlt der Badegast 1 Euro mehr.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Sömmerda

Mehr aus Thüringen