Ernährung Günstigstes Schulessen Thüringens: Eichsfeld gibt mehr als eine Million Euro dazu

04. Februar 2024, 16:44 Uhr

Mit 2,50 Euro pro Portion ist in keiner Thüringer Region das Schulessen so günstig wie im Eichsfeld. Der Landkreis subventioniert die Speisen und will damit erreichen, dass sich jedes Kind eine Mahlzeit leisten kann.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

In der Grundschule gibt es an diesem Tag Grießbrei und Hühnerfrikassee - der Favorit bei den Schülern ist klar: "Grießbrei!" Nur wenige nehmen das herzhafte Gericht - und die beschweren sich über die Möhren in der Soße. Gemüse ist ebenso unbeliebt wie Salat.

Jede Portion kostet seit Beginn des Jahres 2,50 Euro. Davor mussten die Eltern nur 1,50 Euro bezahlen. Dennoch ist das Schulessen damit im Eichsfeld thüringenweit am günstigsten.

Landkreis Eichsfeld übernimmt etwa ein Drittel der Kosten fürs Schulessen

Die Herstellung ist aber viel teurer: rund vier Euro pro Portion. Im Gut Beinrode stellen die Köche 600 bis 900 Portionen pro Tag her. Die sollen gut schmecken und dabei preiswert sein. Küchenchefin Christine Hauffe-Reich erreicht das, indem sie Rohstoffe verwendet und keine Fertigprodukte nimmt. Ein Beispiel: "Ich kaufe Suppenhühner, dann habe ich die Suppe und drei Tage später habe ich dann das Hühnerfrikassee dazu."

Eine Köchin steht in einer Mensa-Küche am Herd
Küchenchefin Christine Hauffe-Reich legt wert darauf, den Schülern möglichst wenig Fertigprodukte anzubieten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Etwa ein Drittel der Schüler aus dem Eichsfeld isst in der Schule: Bei den Grundschülern sind es mehr, in den oberen Klassen weniger. Thüringenweit liegt der Schnitt höher - knapp die Hälfte der Kinder und Jugendlichen im Freistaat nimmt die Verpflegung in Anspruch.

Im Jahr kostet das Schulessen insgesamt drei Millionen Euro. 1,9 Millionen finanzieren die Eltern, 1,1 Millionen bezahlt der Landkreis. Er will nach eigenen Angaben damit erreichen, dass sich alle Kinder das Mittagessen leisten können. Das Geld sei vorhanden und das Schulessen ein wichtiges Thema, so das Landratsamt.

Mehr rund ums Schulessen

MDR (beu/ost)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 04. Februar 2024 | 19:00 Uhr

4 Kommentare

Dermbacher vor 10 Wochen

Natürlich ist anderes möglich, wie ein Interview mit dem Koch Patrick Wodni aus dem Jahr 2018 in der taz beweist! Und im Unterschied zum Schulessen müssen Köche im Krankenhaus mit sehr viel weniger Geld zurechtkommen! Es würde aber sehr viel Arbeit für die Köche Kosten, gut und preiswert für das Schulessen zu kochen!

Sventblau vor 11 Wochen

Ich weiß nicht ob das eine Meldung wert ist, wenn sich gute Ernährung über den Preis definiert. Zuerst sollte sie nahrhaft und schmackhaft sein, dann kann man darüber sprechen, ob Essen in der Schule subventioniert wird und vorher aber auch an soziale Staffelung geredet wird.

Thomas S. vor 10 Wochen

Wenn Eltern und Politik nicht reinreden scheint es ganz gut zu funktionieren. Gut so.

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen

Mehr aus Thüringen

Siegesfreude einer Teilnehmerin am Pleßberglauf 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 21.04.2024 | 20:09 Uhr

Marcel Krieghoff aus Bad Langensalza kam nach 29 Minuten und 56 Sekunden als erster ins Ziel. Schnellste Frau mit etwas über 37 Minuten wurde Kristina Fünfstück aus Oberweißbach. Die Strecke war von 7,3 Kilometer lang.

So 21.04.2024 19:30Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-817472.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video