Verkehr Nach Schlammlawine: Bahnstrecke Gera-Ronneburg ab 3. Oktober wieder frei

Auf der Bahnstrecke zwischen Gera und Ronneburg sollen ab kommendem Montag wieder Züge fahren. Zunächst war die Bahn von einem früheren Ende der Bauarbeiten ausgegangen.

Rund 800 Meter Gleisstrecke sind zwischen Gera und Ronneburg bei einem Starkregen beschädigt worden.
Rund 800 Meter Gleisstrecke waren zwischen Gera und Ronneburg bei einem Unwetter Mitte September beschädigt worden. Bildrechte: MDR/Franziska Heymann

Wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn sagte, werden die Reparaturarbeiten an den Gleisen in den nächsten Tagen abgeschlossen. Für die Arbeiten waren Bagger und Waggons zum Abtransportieren im Einsatz.

Nach Unwetter wochenlang Busse statt Bahnen

Rund 800 Meter Gleisbett waren bei einem Unwetter Mitte September stark beschädigt worden. Unter anderem wurde der Schotter weggespült. Anstatt der Regionalzüge werden noch bis einschließlich Sonntag Busse auf der Strecke eingesetzt. Die Deutsche Bahn hatte zuerst mitgeteilt, dass die Strecke bis mindestens 29. September gesperrt ist.

MDR (SR/rom)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten Ostthüringen | 29. September 2022 | 08:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen