Polizei Gera: Kriminalpolizei ermittelt nach Brand in Obdachlosenheim

Die Kriminalpolizei Gera ermittelt zum Brand in einem Obdachlosenheim im Stadtteil Lusan. Am Montagnachmittag war es dort aus noch nicht geklärter Ursache zu einem Schwelbrand im Dachgeschoss gekommen. Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Die Flammen konnten in dem Haus in der Karl-Matthes-Straße rasch gelöscht werden. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Feuerwehrleute auf einer Feuertreppe an einem Plattenbau.
Das haus ist seit dem brand nicht mehr bewohnbar. Bildrechte: MDR/Björn Walther

Erst vor zwei Wochen hatte es in der Unterkunft gebrannt - sie ist seitdem nicht bewohnbar. Etwa ein Dutzend Bewohner mussten in Sicherheit gebracht werden, sie kamen vorerst in einem anderen Wohnheim unter.

MDR (vle,jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 29. November 2022 | 15:30 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen