Wohnraum Jena: Stadtrat beschließt Bau von bis zu 5.000 neuen Wohnungen

24. April 2024, 08:21 Uhr

Jena will den Wohnungsbau weiter voranbringen. Nach einem Grundsatzbeschluss des Stadtrates vom Dienstagabend sollen bis 2035 insgesamt 4.830 Wohnungen entstehen.

Dafür müssen im Stadtgebiet vermehrt Flächen erworben werden, um dort mit kommunaler Begleitung Mehr- und Einfamilienhäuser bauen zu lassen. Sie sollen möglichst klimafreundlich errichtet werden. Sozialer Wohnungsbau sei möglich, aber keine Verpflichtung.

Der Grundsatzbeschluss wurde gemeinsam von Stadträten der CDU, SPD, Bündnis90/Die Grünen und Oberbürgermeister Thomas Nitzsche (FDP) erarbeitet.

Stadtansicht mit JenTower und Friedrich-Schiller-Universität
Bis 2035 sollen in Jena knapp 5.000 neue, möglichst klimafreundliche Wohnungen entstehen. Bildrechte: IMAGO / imagebroker

Mehr zu Wohnraum in Jena

MDR (one,jml)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 24. April 2024 | 08:30 Uhr

16 Kommentare

Dermbacher vor 4 Wochen

Willkommen in der heutigen Realität! In Jena gibt es viel zu zu wenig Plätze in den Studentenwohnheimen und ein Internat für Berufsschüler ist schlichtweg nicht vorhanden!

Dermbacher vor 4 Wochen

Das ist eben die Lchtstadt Jena! Ich denke jedem Bezieher von kleinen und mittleren Einkommen in Jena sollte klar sein, welche Parteien bei den anstehenden Stadtratswahlen nicht wählbar sind!

Dermbacher vor 4 Wochen

Bezeichnend finde ich ja, das soziale Wohnungsbau in dem Grundsatzbeschluss nicht verpflichtend ist, aber es in Jena gerade an Wohnungen für kleine und mittlere Einkommen mangelt!

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen