Aus einem Laptopbildschirm wird eine Person am Rechner von einem Kriminellen mit der ausgestreckten Hand bedroht
Die VR Bank Bad Salzungen-Schmalkalden wird einem sogenannten Whistleblower eine Abfindung zahlen. Bildrechte: IMAGO / Kickner

Bad Salzungen | Schmalkalden VR Bank zahlt Whistleblower fünfstellige Abfindung

31. Juli 2020, 16:51 Uhr

Vor mehr als zwei Jahren wendete sich ein Manager der VR Bank Bad Salzungen-Schmalkalden an die Bankenaufsicht Bafin. Der Whistleblower sprach über Unregelmäßigkeiten in dem Geldhaus und brachte so Ermittlungen ins Rollen. Der Mann selbst wurde entlassen, klagte aber dagegen. Nun gibt es eine Einigung.

Die VR Bank Bad Salzungen-Schmalkalden wird einem sogenannten Whistleblower eine Abfindung zahlen. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN erhält der ehemalige Manager des Geldhauses eine Summe im hohen fünfstelligen Bereich. Außerdem nimmt die Bank eine Klage auf Schadenersatz gegen den Mann zurück. Im Gegenzug wird sein Arbeitsverhältnis fristgerecht gekündigt.

Informationen aus VR Bank führen zu Ermittlungen der Bafin

Der ehemalige Prokurist der VR Bank hatte im Frühjahr 2018 die Banken-Aufsichtsbehörde Bafin über angebliche Unregelmäßigkeiten bei dem Südthüringer Geldhaus informiert. Dabei ging es unter anderem um Immobiliengeschäfte und Kredite im Profifußball. Die Bafin erstattete nach einer Prüfung der Vorwürfe Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Mühlhausen. Diese ermittelt seit gut zwei Jahren gegen Verantwortliche der Bank wegen des Verdachts der Untreue.

Nach dem Bekanntwerden der Hinweise an die Bafin hatte die Bank den Prokuristen entlassen. Der Mann klagte vor dem Arbeitsgericht Suhl gegen die Kündigung. Im Gerichtsverfahren warfen die Anwälte der Bank dem Ex-Manager unter anderem Verstöße gegen den Datenschutz vor und nannten das als einen Grund für die fristlose Kündigung. Der Mann wies die Vorwürfe der Bank vor Gericht zurück. Anfang Juli stimmten beide Parteien schließlich einem Vergleich zu.

Gesetz schützt Whistleblower

In dem Prozess spielte die Rolle des Mannes als Whistleblower eine entscheidende Rolle. Laut Gesetz dürfen Whistleblowern, die die Banken-Aufsicht über Unregelmäßigkeiten bei ihrem Arbeitgeber informieren, keine arbeitsrechtlichen Nachteile entstehen. Voraussetzung ist, dass die Hinweisgeber nicht fahrlässig oder vorsätzlich falsche Angaben machen. Das jedoch hatten die Anwälte der VR Bank dem ehemaligen Prokuristen vorgeworfen. Ob dem Mann nun der Whistleblower-Schutz zugestanden hätte, ist in dem Verfahren mit der Einigung auf einen Vergleich offen geblieben.

Im November beginnt am Arbeitsgericht Suhl ein weiterer Prozess in der Affäre. Dabei wehrt sich die ehemalige Controllerin der Bank gegen ihre Entlassung. Sie hatte sich vor zwei Jahren gemeinsam mit dem Prokuristen an die Bafin gewandt.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 31. Juli 2020 | 15:00 Uhr

3 Kommentare

Alexander S. am 01.08.2020

Die Bank holt die Abfindung wieder herein: Die Kunden müssen höhere Gebühren
zahlen, nennt sich dann "Premium-Service". Wenn mal später die Zinsen wieder steigen, werden die Sparer einfach mit der "schwarzen Null" abgespeist.

part am 01.08.2020

Ach was, Unregelmäßigkeiten in Bankhäusern- Herr Scholz behält doch auch seinen Posten und Frau Weisvonnichts gibt sich weiterhin depüdiert.

ElBuffo am 31.07.2020

Na die werden schon wissen, warum sie im nun das Gehalt nachzahlen und eine ordentliche Abfindung obendrauf.

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Siegesfreude einer Teilnehmerin am Pleßberglauf 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 21.04.2024 | 20:09 Uhr

Marcel Krieghoff aus Bad Langensalza kam nach 29 Minuten und 56 Sekunden als erster ins Ziel. Schnellste Frau mit etwas über 37 Minuten wurde Kristina Fünfstück aus Oberweißbach. Die Strecke war von 7,3 Kilometer lang.

So 21.04.2024 19:30Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-817472.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
"Frauen malen Männer" war das Motto einer Kunstaktion in Meiningen 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 21.04.2024 | 20:06 Uhr

Unter dem Motto "Frauen malen Männer" haben kunstinteressierte Frauen männliche Aktmodelle abgebildet. Die fertigen Bilder werden zugunsten des Vereins "Frauen helfen Frauen“ am 12. Mai versteigert.

So 21.04.2024 19:25Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-817450.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Der 90. Geburtstag der Götzhöhle bei Meiningen wurde gefeiert 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 21.04.2024 | 20:05 Uhr

Europas größte begehbare Kluft- und Spaltenhöhle wurde am 21. April 1934 für den Besucherverkehr geöffnet. Um die dort lebenden Fledermäuse zu schützen, öffnet sie nur sieben Monate im Jahr.

So 21.04.2024 19:23Uhr 00:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-817448.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Thüringen

Eine Person stellt einer anderen Person etwas an einem Gerät ein. 1 min
Bildrechte: MDR Fernsehen
Technische Abnahme zur 60. Rallye Wartburg Eisenach: Renn-PKW "Lada" bei der Rennvorbereitung
Mit der technischen Abnahme beginnt am Samstagvormittag in Eisenach die 60. Rallye Wartburg. Nach zwei Jahren Pause findet die Traditionsveranstaltung in etwas kleinerer Form statt. Bildrechte: MDR/Ruth Breer