Polizeiautos bei einem Unfall. Nahe Gotha hat es einen tödlichen Unfall auf der Autobahn 4 gegeben. (Symbolfoto)
Polizeiautos bei einem Unfall. Nahe Gotha hat es einen tödlichen Unfall auf der Autobahn 4 gegeben. (Symbolfoto) Bildrechte: IMAGO / David Breidert

Polizei Frau stirbt bei Unfall auf A4 bei Gotha - fünf weitere Verletzte

23. Februar 2024, 08:12 Uhr

Einen Unfall mit einer Toten und fünf Verletzten hat es auf der A4 in Thüringen gegeben. Die Autobahn nahe Gotha war für Stunden gesperrt. Sechs Fahrer hatten vergeblich versucht, Reifenteilen auszuweichen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A4 bei Gotha in Fahrtrichtung Dresden ist am frühen Donnerstagabend eine Frau ums Leben gekommen. Die 32-Jährige erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Zwei weitere Menschen wurden schwer und drei weitere leicht verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Reifenteile auf der A4: Sechs Autos fahren ineinander

Grund für den Unfall am Donnerstag gegen 18:30 Uhr zwischen den Autobahnauffahrten Gotha und Wandersleben war ein geplatzter Reifen eines Lastwagens. Dabei flogen demnach große Reifenteile auf die Fahrbahn und landeten auf der mittleren Spur.

Die Fahrer von sechs Autos und Kleintransportnern versuchten vergeblich, zu bremsen oder auszuweichen, und fuhren schließlich ineinander. Die Autobahn war für etwa drei Stunden gesperrt. Ein Gutachter wurde eingeschaltet.

Transporter mit Kühen im Kreis Sömmerda verunglückt

Einen weiteren schweren Unfall gab es am frühen Freitagmorgen im Kreis Sömmerda. Dort verunglückte auf der A71 bei Kölleda ein Transporter mit Dutzenden Kühen. Die Autobahn musste laut Polizei zunächst in beide Richtungen gesperrt werden, gegen 7 Uhr war eine Fahrtrichtung weiter gesperrt.

MDR (rom)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 23. Februar 2024 | 06:00 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen

Neuer Multikar 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 18.04.2024 | 20:23 Uhr

Ein Transporter mit Doppelkabine, ein Radlader und ein Mehrzweck-Fahrzeug ersetzen die in die Jahre gekommenen Vorgängermodelle. Insgesamt investierte die Stadt in den neuen Fuhrpark 482.000 Euro.

Do 18.04.2024 19:35Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/video-816724.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Mann und eine Frau stehen auf dem Marktplatz in Hildburghausen vor dem Info-Tisch der Verbraucherzentrale und sprechen mit einem Mitarbeiter der Verbarucherzentrale 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 18.04.2024 | 20:22 Uhr

Mit ihrem Infomobil ist die Verbraucherzentrale in den nächsten Tagen im Land unterwegs. Die Beratungen sind kostenlos. Am Freitag macht das Infomobil Station in Sondershausen.

Do 18.04.2024 19:33Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/video-816722.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Häftling steht vor einer Tafel aus der Ausstellung zu Anne Frank 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 18.04.2024 | 20:16 Uhr

Das Anne Frank Zentrum aus Berlin zeigt bis Ende April die Wanderausstellung "Lasst mich ich selbst sein". Zuvor wurden engagierte Häftlinge zu Begleitern ausgebildet.

Do 18.04.2024 19:27Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/arnstadt-ilmkreis/video-816700.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video