Judith Heinze und Stefanie Müller-Spirrah sprechen über Bastelideen. 18 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Selbst gemacht Weihnachtsdeko aus Pappe: Winterlandschaft und Lichthäuser basteln

28. November 2023, 14:41 Uhr

In keinem Monat im Jahr werden so viele Pakete verschickt wie im November, in Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. Doch die Pappkartons müssen nicht weggeworfen werden: Sie eignen sich hervorragend zum Upcycling. So werden daraus Winterlandschaften, Adventstlichter oder Vasen, die zugleich wunderbare Geschenke sind. Dekoexpertin Judith Heinze zeigt ihre liebsten Dekorationsideen samt Anleitung.

Judith Heinze
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zum Basteln von allen drei Ideen benötigen Sie: Karton, ausgespülte Tetrapacks, Cuttermesser, Küchenschnur, Plastikflasche, Wellpappe

Winterlandschaft aus Pappe

Zeichnen Sie sich eine Häuserzeile mit verschieden großen Häusern auf. Für die Winterlandschaft werden die Pappteile lediglich ausgeschnitten und zusammengesetzt. Sie können je nach Geschmack gestaltet werden.

Die Vorlage zum Herunterladen und Ausdrucken von Tannenbäumen und Rentier gibt es hier:

Die Häuser sehen übrigens auch toll aus als Girlande für eine Adventsfeier.

Verzierte Häuser aus Pappe, davor Tannenbäume und Rentiere aus Pappe.
Die Rentiere und Tannenbäume runden die Winterwelt ab und können natürlich auch gestaltet werden. Bildrechte: MDR/Judith Heinze

Lichthäuser aus Tetrapacks

Zunächst werden die Tetrapacks gründlich ausgewaschen und der Deckel abgeschnitten. Nun kann die äußere bedruckte Schicht abgerissen werden. Es ist aber auch möglich auf diesen Schritt zu verzichten und ganz am Ende die Häuschen von außen mit Farbe anzusprühen oder anzumalen.

Tipp Diese hübschen Windlichter sind auch perfekte Geschenkverpackungen für selbstgebackene Kekse, denn sie sind wirklich leicht herzustellen.

Zunächst wird an einer Seite das Dach abgemessen, aufgezeichnet und schließlich ausgeschnitten. Die anderen Seiten werden einfach abgeschnitten. Nun werden verschiedene Fenster und Türen nach Wunsch abgemessen, aufgezeichnet und ausgeschnitten.

Da es auch schön aussieht, wenn mehrere Lichthäuser nebeneinander stehen, lohnt es sich, viele verschiedene Häusertypen zu entwerfen. Nun können – müssen aber nicht – die Fenster und Türen von innen noch mit Transparentpapier beklebt werden. Teelichter hineinstellen und schon gibt es das Adventsgefühl für Zuhause.

Fünf beleuchtete Häuschen stehen nebeneinander.
So schön kann das zweite Leben von Tetrapacks sein. Bildrechte: MDR/Judith Heinze

Vase aus Wellpappe

Zunächst einmal brauchen wir eine Vorlage. Die einfachste Form ist eine runde Vase, allerdings lassen sich mit dieser Methode auch andere Formen herstellen. Wir brauchen dafür möglichst unbedruckte, nicht geknickte Wellpappe. Darauf wird die Vorlage 45 Mal aufgezeichnet. Nun werden die einzelnen Pappstücke mit einem Cuttermesser ausgeschnitten.

In diese Pappstücke wird nun oben und unten jeweils ein Loch gestanzt oder gebohrt. Ist das geschehen, werden durch alle Pappstücke jeweils oben und unten zwei Schnurstücke – es eignet sich auch Gummi – durchgezogen. Dadurch bekommt man eine Art Halbrolle. Nun wird aus den Papp-Halbkreisen ein Kreis geformt und die Enden der Schnur mit einem Knoten festgebunden. Damit wir die Vase auch als solche benutzen können, schneiden wir eine alte Plastikflasche auf Höhe der Vase ab und stecken sie zum Schluss in die Mitte der Form.

Eine Vase aus Pappe mit Zweigen, an denen orangene Beeren wachsen.
Mit winterlichen Zweigen kommt die Vase besonders gut zur Geltung. Bildrechte: MDR/Judith Heinze

Weitere Ideen

Floristin Claire Zeidler zeigt, wie Adventsschmuck gebastelt wird. 3 min
Bildrechte: MDR/Estha Taddigs

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Weitere Bastel-Ideen

MDR (lk)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 28. November 2023 | 17:00 Uhr

Mehr Lifestyle

Handwerker-Ehepaar Sandra und Sebastian Gauck während einer Sendung 10 min
Bildrechte: MDR

Weitere Ratgeber-Themen