Sreto Ristic Trainer, Cheftrainer, HFC
Bildrechte: IMAGO/foto2press

Fußball | 3. Liga Endlich "Männerfußball" – was HFC-Trainer Ristic trotz Waldhof-Niederlage Mut macht

28. August 2023, 17:12 Uhr

Nach der Niederlage in Mannheim ist der Hallesche FC in der 3. Liga einstweilen unter den Strich gerutscht. Trainer Sreto Ristic sieht seine Mannschaft dennoch im Aufschwung. Eine Statistik gibt ihm recht.

Nur vier Punkte nach vier Spieltagen, dazu Platz 17: Der Hallesche FC findet sich einen Monat nach Saisonbeginn der 3. Liga in jener Tabellenregion wieder, aus welcher sich die Mannschaft eigentlich heraushalten wollte. Den neuen Kader bezeichnete Sportdirektor Thomas Sobotzik vor dem Saisonstart noch als stärker als den letzten. Der Blick auf die Tabelle zeigt allerdings kaum Verbesserung. In den ersten vier Spieltagen der letzten Saison holte der HFC nur einen Punkt weniger, stand damit sogar auf Platz 14.

Auswärtsschwäche bleibt

Geblieben ist die Auswärtsschwäche. Seine vier Punkte holte der HFC bisher ausschließlich im heimischen Stadion. Die beiden Auswärtspartien dieser Spielzeit gingen jeweils verloren, das deutliche 0:4 in Ingolstadt und jüngst das knappe 2:3 in Mannheim. Saisonübergreifend stehen damit fünf Niederlagen in Folge auf fremdem Platz. In der vergangenen Drittliga-Saison holte der HFC am Ende nur 15 seiner 41 Punkte auswärts.

Spieler auf dem feld 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Der Hallesche FC ist auch im zweiten Auswärtsspiel leer ausgegangen. Beim SV Waldhof Mannheim hielt eine frühe Führung nicht lange.

MDR aktuell 19:30 Uhr So 27.08.2023 19:30Uhr 00:58 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Ausfallmisere: Hug, Skenderovic und Kreuzer fehlen

In der Vorbereitung lief für den HFC noch alles wie am Schnürchen, mit dem 1. Spieltag kam dann das Verletzungspech. Zunächst verletzten sich Nico Hug und Neuzugang Meris Skenderovic so schwer, dass beide noch immer fehlen. Es folgte der Ausfall von Niklas Kreuzer, dessen Rückkehr nach der Hodentumor-Diagnose weiter ungewiss ist. Und auch der neuverpflichtete Hoffnungsträger auf der Spielmacher-Position, Besar Halimi, stand wegen Verletzungsproblemen bisher insgesamt erst 68 Minuten auf dem Platz.

v.li.: Minos Gouras SVWM, 9, Enrique Lofolomo HFC, 6, im Zweikampf.
Sinnbildlich für Ristic' Lob: Enrique Lofolomo im Zweikampf mit Mannheims Minos Gouras. Bildrechte: IMAGO/foto2press

Ristic sieht endlich "Männerfußball"

HFC-Trainer Sreto Ristic ist trotzdem zuversichtlich gestimmt. Nach der Partie in Mannheim sprach der frühere Bundesliga-Stürmer vom "besten Spiel in diesem Jahr". Besonders gut gefiel ihm die Zweikampfhärte seiner Mannschaft, die er in den letzten Wochen noch monierte. "Wir haben angefangen, wie Männer Fußball zu spielen, ohne das spielerische Element außer Acht zu lassen", sagte Ristic. Ein Beleg dafür liefert die Kartenstatistik. 18 gelbe Karten sahen die HFC-Profis in dieser Saison, die meisten in der Liga.

Lichtblick Standards

Besonders gut lief es für den HFC bis dato vor allem nach ruhenden Bällen. Vier der fünf Saisontore fielen nach Ecken. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der etatmäßige Schütze Tunay Deniz bereits drei Vorlagen sammeln konnte. Den vierten Treffer legte Vizekapitän Niklas Kreuzer auf. Mit drei Assists ist Deniz zusammen mit dem zu Dynamo Dresden abgewanderten Tom Zimmerschied aktuell bester Vorlagengeber der 3. Liga.


mkr

Videos und Audios zur 3. Liga

Dynamo-Trainer Markus Anfang
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Mit der 1:3-Niederlage gegen Saarbrücken wächst auch die Kritik an Dynamo-Trainer Markus Anfang. Der zeigt Verständnis und will aktuell nicht mehr über den Aufstiegskampf sprechen.

So 07.04.2024 16:22Uhr 03:40 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-markus-anfang-nach-dynamo-saarbruecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dynamo-Angreifer Manuel Schäffler
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Manuel Schäffler war nach der 1:3-Niederlage gegen Saarbrücken sichtlich mitgenommen. Der Dynamo-Angreifer schoss den Anschlusstreffer, konnte sich über sein Tor aber nicht wirklich freuen.

So 07.04.2024 16:20Uhr 03:29 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-manuel-schaeffler-nach-dynamo-saarbruecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (76)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 03. September 2023 | 16:00 Uhr

13 Kommentare

Gernot vor 32 Wochen

Bei aller Wertschätzung,..... eigene Defizite allein den Herren in Schwarz anzukreiden ist kontraproduktiv. Mit dem wirklichen!!!! Problem der Nachwuchsschiedsrichter oder gescheiterten Existenzen aus Liga 1 und 2 haben alle Vereine gleichermaßen zu kämpfen.

nurderhfc vor 32 Wochen

Was die Elfmeter angeht bin ich inzwischen der Meinung, dass man in der dritten Liga keine Bundesliga Schiedsrichter mehr ansetzen sollten, da diese sich letztendlich auf den VAR verlassen und damit jede Entscheidung in entscheidenden Situationen korrigieren können. Das geht in der dritten Liga nicht. Ich glaube, dass es bei Spielen in der dritten Liga zu mehr Fehlentscheidungen kommt, die durch Bundesliga-Schiedsrichter geleitet werden.

Fanti vor 32 Wochen

Da bin ich bei Dir.
Ich weiß wirklich nicht was der am "Jogger" Deniz hat. Ab und an kommt mal ein guter Schuss und ne Ecke aber das war's.
Lahm und Kondition wie ein 65jähriger.
Ristic fängt an das wieder mit dem Hintern einzureisen das mühevoll aufgebaut wurde.o
Er sollte schleunigst den Lieblingsstatus abschaffen.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga