Dynamos Trainer Markus Anfang, gestikulierend am Spielfeldrand
Die Stimmung bei Dynamo Dresden ging letztens nach unten. Coach Markus Anfang will sie wieder nach oben führen (Archivbild). Bildrechte: IMAGO/pmk

Fußball | 3. Liga Dynamo Dresden will gegen Unterhaching "den Knoten platzen lassen"

18. Spieltag

08. Dezember 2023, 19:03 Uhr

Dynamo Dresden hat die SpVgg Unterhaching zu Gast. Mit dem Aufsteiger kommt am Sonntagnachmittag ein unbequemer Gegner inmitten einer Schwächephase der SGD in die sächsische Landeshauptstadt.

Nach drei 0:1-Niederlagen am Stück ist die Stimmung in Dresden trist. Der so komfortable Vorsprung auf die Nicht-Aufstiegsplätze ist geschrumpft, die Tabellenführung futsch, es rumort teils unter den Fans. Eine Schwächephase in der 3. Liga, die kann den Aufstieg kosten – wie es die Elbestädter in der letzten Saison schon erfahren mussten. Mit der Spielvereinigung Unterhaching kommt am Sonntag (10. Dezember, 16:30 Uhr live im Audiostream und im Ticker in der Spio-App und bei sport-im-osten.de) ins Rudolf-Harbig-Stadion. Ein Pflichtsieg für die SGD, eigentlich.

Unterhaching giftig gegen Favoriten

Der Aufsteiger aus dem Münchner Speckgürtel ist seit vier Spielen in der Liga ungeschlagen, hatte dazwischen Magdeburg-Bezwinger Düsseldorf im Pokal am Rande einer Niederlage. Die Hachinger stehen auf einem überraschend soliden achten Platz, haben noch ein Spiel gegen Halle in der Hinterhand. Besonders die Großen in der Liga ärgert die Spielvereinigung gerne: Ulm und Essen wurden geschlagen, gegen Regensburg, Verl, Sandhausen und Aue gab es Unentschieden. Dazu kommt noch ein Pokalsieg gegen Bundesligisten FC Augsburg.

Trainer auf der Pressekonferenz 1 min
Bildrechte: Dynamo TV

In Dresden sollte man vor der Truppe von Marc Unterberger gewarnt sein. Zumal die Bilanz zwischen beiden Teams ausgeglichen ist: Je sechs Siege gab es für Dynamo und Unterhaching, zwei Unentschieden. Torverhältnis: 17:15 aus Sicht der Gastgeber aus Sachsen. In Dresden behielten zumeist die Hausherren die Punkte bei sich. Das wäre für die SGD auch am Sonntag wünschenswert.

Anfang: "Den Glauben nicht verlieren"

Bei allem Trübsal, den es vielleicht irgendwo in Elbflorenz gibt, ist sich SGD-Coach Markus Anfang sicher: "In Aktionismus verfallen, das macht keinen Sinn." Fehlen wird Dynamo neben den Langzeitverletzten auch Kyu-hyun Park, was defensiv schmerzen sollte. Aber gefühlt liegt das Problem Dresdens im Angriff. Torchancen gab es genug, eher deren Verwertung schlingerte. "Vielleicht platzt der Knoten jetzt am Wochenende", so der Trainer. Weiter: "Den Glauben an das, was wir machen, den werden wir nicht verlieren. Weil die Jungs richtig gute Spiele gemacht haben."

Das Fazit des bisherigen Saison liest sich tatsächlich ganz gut: Mit einem Sieg in Saarbrücken hätten die Elbestädter ihren Vorsprung auf Platz vier auf 13 Punkte ausbauen können. Nach der Niederlage beim FCS und den beiden anderen Pleiten gegen Regensburg und Verl sind es nur noch fünf. Nach starkem Saisonbeginn und einem Lauf im heimischen Stadion, der rekordverdächtig war, schwimmen die Schwarz-Gelben derzeit. Dennoch, so Anfang: "Jetzt gilt es, die Fans mitzunehmen. Mit leidenschaftlichem Fußball, mit Offensivfußball, bei dem wir Torchancen kreieren und dann gemeinsam ein letztes gutes Heimspiel in diesem Kalenderjahr zu machen."


jar

Videos und Audios zur 3. Liga

FCI - SGD
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (61)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 10. Dezember 2023 | 19:30 Uhr

40 Kommentare

Kerl_in vor 11 Wochen

Bayern zahlte 100 Millionen für Kane aber der traf gestern beim 5:1 in Frankfurt auch nicht. Beim letzten 5:1 durfte Trainer Kovac gehen. Mal schaun wie lange Tuchel noch darf.

Kerl_in vor 11 Wochen

Dresden brauch schon Fernglas um Regensburg mit "Zahlendreher" 43. Punkten, hinterher zu sehen. Da wünscht man sich Bayern entführen aus Sachsens Hauptstadt die Punkte und auch Verl gewinnt in Münster. Wessi und Betrüger sind keine Vorbilder und bleiben unbeliebt.

Hubert vor 11 Wochen

Genau, aka Dynamotreue,

Zur Manschaft und Trainer, sowie dem gesamten Verein stehen, auch wenn es zwischenzeitlich mal nicht so gut läuft!
Hab noch einen schönen
2. Advent!.🕯🕯

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga