Fußball | Regionalliga FSV Zwickau will gegen Lok Leipzig die rote Laterne abgeben

17. Spieltag

08. Dezember 2023, 16:20 Uhr

Der frühe Wintereinbruch sorgt in der Regionalliga-Nordost noch immer für eine Reihe an Spielabsagen. Dem Ost-Klassiker zwischen dem FSV Zwickau und Lok Leipzig am Sonnabend (9. Dezember) steht aber nichts im Wege. "Sport im Osten" übertragt die Partie ab 14 Uhr live im TV und in der "SpiO-App".

Nach der Zwangspause durch eine Spielabsage in Babelsberg half der FSV Zwickau in der GGZ-Arena mit, um einem erneuten Ausfall aus dem Weg zu gehen. Die Mannschaft räumte, mit Schubkarren und Schneeschippen ausgerüstet, selbst den Rasen frei. Am Donnerstag gab der Verein dann grünes Licht für das Duell am Samstag.

Zwickau ist Tabellenschlusslicht

Die sportliche Situation des Absteigers ist weiter sehr angespannt. Lediglich zwei Siege konnten die Westsachsen in der laufenden Spielzeit einfahren. Dabei will die Mannschaft von Trainer Rico Schmitt den Super-GAU, also einen weiteren Abstieg in die Oberliga, zwingend vermeiden. Zuletzt gab es einen Funken Hoffnung für die "Schwäne" - zwei Unentschieden gegen FC Eilenburg und den Greifswalder FC. Nichtsdestotrotz fehlen Zwickau weiterhin Siege.

Robin Lenk 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Grippewelle überstanden

Denn seit über drei Monaten hat der FSV Zwickau kein Heimspiel mehr gewonnen. Vor der Partie gegen Lok Leipzig blickt Trainer Schmitt immerhin wieder auf einen breit aufgestellten Kader. Nachdem Erkältungen, Corona und andere Verletzungen die Mannschaft geschwächt hatten, können die Westsachsen auf einige Rückkehrer zählen. Sandro Sengersdorf, Sonny Ziemer und Felix Schlüsselburg sind gegen Lok einsatzfähig. Der breitere Kader des FSV soll mal wieder einen Heimsieg möglich machen. "Es ist sehr lange her, dass wir das letzte Mal Zuhause gewonnen haben. Das 3:2 gegen Rostock II ist noch in unseren Köpfen drin, aber es ist schon eine ewig lange Zeit her", so Schmitt.

Der Zwickauer Spieler Zimmermann bejubelt sein 1:1 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Dank eines Last-Minute-Treffers hat sich der FSV Zwickau einen Punkt gegen Greifswald erspielt. Die Tore

Fr 24.11.2023 21:51Uhr 03:34 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-fsv-zwickau-greifswalder-fc-tore-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Bilanz spricht für Zwickau

Bereits zum 70. Mal treffen die Vereine am Samstag aufeinander. Dabei haben die Westsachsen nicht nur in der Bilanz die Nase vorn. Von den vergangenen zehn Begegnungen konnten die Leipziger nur dreimal siegen, Zwickau entschied die Hälfte der Partien für sich.

Veränderter Trainingsplan bei Lok

Die Leipziger haben seit fünf Spielen keine Niederlage mehr kassiert. Auch dank eines hart erkämpftem 1:1 im Leipziger Stadtderby konnte die Mannschaft aus Probstheida die Ergebniskrise abwenden. Das Team von Trainer Almedin Civa hatte nach einer Spielabsage des Berliner AK ebenfalls eine Woche mehr Trainingszeit. Das absolvierten die Leipziger aber kaum auf Rasenplätzen. In den letzten zwölf Tagen trainierte die Mannschaft vorrangig in der Halle, in den vergangenen zwei Tagen dann auf Kunstrasen. In Zwickau setzen die Gäste auf solide Platzverhältnisse. "Wir hoffen, dass der Platz in Zwickau gut ist, dass wir auch mal ein bisschen spielen können", so Trainer Almedin Civa.

Vier Leipziger fehlen

Am Samstag fehlen gleich vier Spieler im Kader der Leipziger. Ryan Adigo konnte auf Grund einer Krankheit nicht trainieren, außerdem fehlt der gesperrte Julian Weigel. Hinzu kommen die Langzeitverletzten Theo Ogbidi (Kreuzbandriss) und Farid Abderrahmane (Schambeinentzündung).

________________________________________
twe

Videos aus der Regionalliga

Almedin Civa auf der Trainerbank
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (124)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 09. Dezember 2023 | 16:00 Uhr

25 Kommentare

Andy Krisst vor 12 Wochen

Aha danke für den Hinweis....nachdem der Forist "Lok" Euch aber auf den offensichtlichen Fehler hingewiesen hatte, hättet Ihr doch selbst recherchieren können! Oder.
By the way..die Fehler stehen noch immer im Artikel.

Andy Krisst vor 12 Wochen

Liebe MDR Redaktion,
warum wird mein Kommentar mittlerweile 3mal nicht gesendet?
Es waren halt keine 70 Spiele und die Bilanz spricht auch nicht für Zwickau, wie ihr aus meinen zwei Quellen unschwer erkennen solltet.

Hannchens Buridan vor 12 Wochen

Mich dünkt, der Herr Civa hat da einen falschen Plan. Er will "Fußball spielen" und meint, seine Lok ist spielerisch schon weit. Mitnichten. Das was ich bisher von der Lokomotive sah war sehr sehr mager. Zwicke wird kämpfen wie ein Löwe, das ist wohl die richtige Wahl bei diesem Boden. Riecht daher nach einem 1:1.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga