Davis Smith (29, Chemnitz) verletzt am Boden
Bildrechte: PICTURE POINT / Gabor Krieg

Fußball | Regionalliga Nächster Langzeitverletzter beim Chemnitzer FC

04. September 2023, 16:22 Uhr

Die Bilder ließen bereits Böses ahnen, jetzt herrscht Gewissheit: Davis Smith wird dem Chemnitzer FC mindestens ein halbes Jahr fehlen. Er reiht sich ein, in eine lange und prominente Verletztenliste.

Neben den sportlichen Problemen bleibt dem Chemnitzer FC auch das Verletzungspech treu. Wie der Regionalligist am Montag (04.09.2023) mitteilte, zog sich Angreifer Davis Smith beim Auswärtsspiel bei der BSG Chemie Leipzig einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Das ergaben medizinische Untersuchungen. Smith soll sich nun zeitnah einer Operation unterziehen, um anschließend mit der Reha starten zu können. Er wird den Chemnitzern mindestens ein halbes Jahr fehlen.

Spieler auf dem Feld 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehrere Chemnitzer Leistungsträger fehlen

Cheftrainer Christian Tiffert sagte: "Der Ausfall von Davis ist sehr bitter. Er hat sich gut in unser Team eingefunden und gezeigt, dass er eine Verstärkung für uns sein kann. Ich wünsche ihm eine schnelle und gute Genesung, damit er schnellstmöglich wieder auf den Platz zurückkehren kann." Die Himmelblauen müssen bereits auf Robert Zickert (Innenbandriss), Chris Löwe (Innenbandriss) und Max Roscher (Sprunggelenk) verzichten. Robert Berger trainiert nach seinem Meniskusriss immerhin wieder mit der Mannschaft.

pm/rei

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 02. September 2023 | 16:00 Uhr

5 Kommentare

AufmerksamerBeobachter vor 44 Wochen

Tiffert muss mutig umbauen. Erlbeck wird wohl diese Saison Löwe ersetzen müssen in der Defensive. Walther links hinten zumachen. Dahmer sollte mal eher rechts einen offensiven MF versuchen, der ist auf rechts Außen verschenkt. Eher mit Berger die Außenbahn abwechelns beackern und flanken, flanken, flanken.

Mensah ist eigentlich auch kein Stürmer, das haben wir nun über eine Saison gesehen. .. eher die Lücke im MF schließen, vorbereiten, den Ogbidi machen und Stagge entlasten oder alternativ zwei Dreiecke im MF vorhalten mit Ampadu und und Müller.
Man kann/muß hoffen, das Bozic gesund bleibt, irgendwer muss ja die Tore schießen.

Auch wenn es gegen Lok eine Heimpleite gibt, davon muss man ausgehen, bei dem Druck den die haben, die Punkte werden kommen. Halle scheint dieses Jahr mal ohne Abstiegskampf auszukommen, da muss es reichen, vor Eilenburg und BAK einzukommen, so kurios das klingt. Die arbeiten teilw. nebenher und da kann man nicht mit dem vorletzten Platz zufrieden sein!!

Blauer Himmel vor 44 Wochen

Gegen Lok werden wir nicht verlieren. Die sind letzlich schwächer als Chemie.

Detscher vor 44 Wochen

Alles Gute, es wird schon. Als nächstes wartet ein Aufbaugegner zum Heimspiel, eine sichere Bank!

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga

Marvin Awuah 1 min
Bildrechte: IMAGO / Köhn
1 min 11.07.2024 | 14:10 Uhr

MDR AKTUELL Do 11.07.2024 09:10Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/audio-2688388.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio