Eine Gemüsetrompete bauen mit MDR-Clara

Eine Gurke, eine Paprika, einen alten Sektkorken und einen Bohrer - viel mehr braucht Musikvermittler Ekkehard Vogler von MDR KLASSIK nicht, um eine Gemüsetrompete zu basteln! Hier leiten wir Schritt für Schritt durch die Bauanleitung.

Material:

  • eine möglichst gerade Gurke
  • eine längliche Paprika
  • einen Sektkorken aus Plastik
  • 3-4 Stecknadeln


  • einen Akkubohrer/eine Bohrmaschine mit 8er- und 14er-Bohrer
  • einen Raspelaufsatz (optional)
  • eine Gartenschere
  • ein Schneidebrett
  • 1-2 Küchenmesser
  • eine Salatschüssel

So geht's:

Schritt 1:
Legt euch alle Materialien und das Werkzeug bereit. Damit ihr die Bestandteile eurer Gemüsetrompete nach dem Spielen noch weiterverwenden könnt, wascht das Gemüse und die Werkzeuge vor dem Basteln gründlich ab!

Eine Gurke wird längs mit einem Bohrer durchbohrt.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schritt 2:
Als erstes wird das Trompetenrohr gebaut. Schneidet dafür die beiden Enden der Gurke ab. Nun kommt die Bohrmaschine ins Spiel: Mit dem 14er-Bohrer wird die Gurke ausgehöhlt. Dafür ist es wichtig, den Bohrer gerade auf das Ende der Gurke aufzusetzen. Lasst euch bei diesem Schritt bitte von einem Erwachsenen helfen.

Schritt 3:
Auch eine Gemüsetrompete braucht ein Mundstück. Nehmt euch dafür den Plastiksektkorken und schnipst die bunte Kappe ab. Natürlich hat ein Mundstück zwei offene Seiten: Schneidet deshalb vorsichtig den unteren Teil des Korkens mit der Gartenschere ab. Lasst euch auch hierbei helfen. Achtet darauf, kein zu großes Stück des Korkens abzuschneiden.

Schritt 4:
Als nächstes muss das Gurkenrohr an das fertige Mundstück angepasst werden. Dafür setzt ihr den Korken kurz auf eine offene Seite eures Trompetenrohres und schaut, wie viel Gurke innen noch weggeschnitten werden muss, damit das Mundstück passt. Mithilfe eines Küchenmessers oder des Raspelaufsatzes wird die Öffnung nun vergrößert. Testet zwischendurch immer mal, wie gut das Mundstück sitzt, damit die Öffnung nicht zu groß wird.

Vorsichtig werden mit einem Bohrer Löcher in eine Gurke gebohrt.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schritt 5:
Wenn ihr mehr als nur einen Ton mit eurer Trompete spielen wollt, müssen Grifflöcher her. Bohrt vorsichtig mit dem 8er-Bohrer zwei Löcher in die Gurkenröhre. Achtet darauf, einen Abstand von mindestens 5-6 cm zwischen den beiden Löchern zu finden, damit die Töne möglichst unterschiedlich klingen. Außerdem müsst ihr äußerst vorsichtig bohren – die Gurke ist sehr weich und die Löcher dürfen nur bis zur inneren Öffnung der Röhre reichen, keinesfalls durch die komplette Gurke hindurch. 

Materialien für eine Gemüsetrompete: Gurke, Paprika und ein Sektkorken aus Plastik.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schritt 6:
Nun geht es weiter mit dem Schalltrichter: ein längliches Schallstück sorgt für den signalartigen Ton der Trompete, sucht euch deshalb vorher eine passende Paprika aus. Schneidet den Deckel der Paprika ab und höhlt sie aus. Nun kommt wahrscheinlich der schwierigste Teil: Stellt die Paprika auf die geöffnete Seite und haltet am anderen Ende das Gurkenrohr an. Nun wird mithilfe eines Messers ein passendes Loch für die Gurke geschnitten. Probiert auch hier zwischendurch immer wieder, wie groß das Loch werden darf, damit nachher alles gut zusammenpasst.

Die Paprika wird mit Stecknadeln an der Gurke befestigt.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schritt 7:
Ihr habt es fast geschafft! Der Paprikatrichter wird nun auf das noch freie Ende der Gurke gesetzt und mit den Stecknadeln fixiert, damit nichts verrutscht.

Ekkehard Vogler spielt auf einer Gemüsetrompete zusammen mit Gerd Fischer aus dem MDR-Sinfonieorchester, der auf einer herkömmlichen Trompete spielt.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schritt 8:
Fertig ist die Gemüsetrompete! Wie bei jedem Instrument der Blechbläserfamilie (und streng genommen gehört unsere Trompete dazu) ist es wichtig, nicht einfach in das Mundstück hinein zu pusten. Eure Lippen müssen schwingen, sodass ihr selbst Teil des Instrumentes werdet. Versucht das gern erstmal ohne die Trompete. Nach etwas Übung könnt ihr dann testen, welche Töne eure frisch gebastelte Gemüsetrompete drauf hat!

Schritt 9:
Tatsächlich ist diese Anleitung nach dem erfolgreichen Trompetenkonzert noch nicht zu Ende! Natürlich kann eine Gemüsetrompete nicht für immer Teil eurer Instrumentensammlung bleiben. Allerdings wäre es äußerst schade, sie nach dem Spielen einfach so wegzuwerfen. Deshalb kommt nun die Salatschüssel ins Spiel: Macht aus eurer Trompete einen schönen Gurkensalat oder kleine Gemüsestreifen als Snack für zwischendurch.

Viel Spaß!