Junger deutscher Film "Cleo" – ein modernes Berlin-Märchen

Cleo macht sich auf die Suche nach einer magischen Uhr, um den Tod ihres Vaters rückgängig zu machen. Dabei lernt sie sich selbst und Berlin neu kennen. Regisseur Erik Schmitt ist ein frischer und ideenreicher Film gelungen, findet unser Filmkritiker.

Knut Elstermann
Bildrechte: Jochen Saupe

von Knut Elstermann, MDR KULTUR

Jeremy Mockridge, Marleen Lohse, Heiko Pinkowski und Max Mauff in "Cleo" 2 min
Jeremy Mockridge, Marleen Lohse, Heiko Pinkowski und Max Mauff in "Cleo" Bildrechte: Detailfilm, Johannes Louis

Do 25.07.2019 04:00Uhr 01:35 min

https://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/video-sonstige/cleo-trailer-video-100.html

Rechte: Weltkino

Jeremy Mockridge, Marleen Lohse, Heiko Pinkowski und Max Mauff in "Cleo" 2 min
Jeremy Mockridge, Marleen Lohse, Heiko Pinkowski und Max Mauff in "Cleo" Bildrechte: Detailfilm, Johannes Louis

Do 25.07.2019 04:00Uhr 01:35 min

https://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/video-sonstige/cleo-trailer-video-100.html

Rechte: Weltkino

Video

Ein herzerfrischender Film für ein junges Publikum kommt aus Deutschland: "Cleo" von Erik Schmitt. Cleo, temperamentvoll von Marleen Lohse gespielt, ist Touristenführerin in Berlin, wodurch der Film auch eine abenteuerliche Reise durch die bewegte Geschichte der Stadt wird.

Marleen Lohse als Cleo
Marleen Lohse als Cleo Bildrechte: Detailfilm, Johannes Louis

Mit einer Schatzkarte macht sich Cleo auf die Suche nach einer magischen Uhr, mit deren Hilfe sie Zeitreisen unternehmen könnte, um so den traumatischen Unfalltod des Vaters zu verhindern. Doch eine solche Manipulation hätte natürlich Auswirkungen auf die Gegenwart, was Marleen schrittweise begreift. Sie findet nicht nur einen neuen Zugang zu ihrer Stadt, sondern auch zu ihren Gefühlen, wobei der junge Mann Paul, gespielt von Jeremy Mockridge, als zunächst zufälliger Reisebegleiter eine zunehmend wichtige Rolle in ihrem Leben spielt.

Der Film "Cleo" ist prallgefüllt mit Ideen, erzählerisch sehr schnell und überbordend, auf sehr unterhaltsame Weise geradezu überladen, an 70 Drehorten entstanden, ein visuell glänzender Liebesfilm, in dem Cleo die Stadt und sich selbst besser verstehen lernt.

Jeremy Mockridge und Marleen Lohse in "Cleo"
Jeremy Mockridge und Marleen Lohse in "Cleo" Bildrechte: Detailfilm, Johannes Louis
Genre: Komödie/Romanze
Regie: Erik Schmitt
Darsteller: Marleen Lohse, Jeremy Mockridge, Heiko Pinkowski, Max Mauff, u.a.
Im deutschen Kino ab: 25.07.2019
Produktionsland: Deutschland
Bewertung: ★ ★ ★ ★ ☆ (4 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 25. Juli 2019 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2019, 04:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen

Szene aus -  Gut gegen Nordwind. Eine Frau schaut auf ihr Smartphone während sie einkauft. 6 min
Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH / Bernd Spauke