Kinofilm - Destroyer
FBI-Agentin Erin Bell (Nicole Kidman) hat bei einem früheren Fall etwas Traumatisches erlebt. Bildrechte: Concorde Filmverleih

Filmstart "Destroyer" – Trotz Nicole Kidman nicht gelungen

Die FBI-Agentin Erin Bell, gespielt von Nicole Kidman, hat bei einem Einsatz vor 17 Jahren etwas Schreckliches erlebt. Durch einen aktuellen Mordfall kommen die Schatten der Vergangenheit wieder hoch. MDR KULTUR-Filmkritiker Knut Elstermann ist nicht überzeugt von diesem Thriller von Regisseurin Karyn Kusama ("The Invitation").

Knut Elstermann
Bildrechte: Jochen Saupe

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Kinofilm - Destroyer
FBI-Agentin Erin Bell (Nicole Kidman) hat bei einem früheren Fall etwas Traumatisches erlebt. Bildrechte: Concorde Filmverleih

Die FBI-Agentin Erin Bell muss vor 17 Jahren Furchtbares erlebt haben, bei einem verdeckten Einsatz, der völlig aus dem Ruder lief. Seither schleppt sich die traumatisierte, seelisch zerstörte Frau wie eine Untote durch ihr Leben, und man fragt sich besorgt, warum die Polizei von L.A. eine Frau in diesem besorgniserregenden Zustand auf die Straße lässt. Als sie an einen Mord-Tatort gerufen wird, tauchen die Schatten der Vergangenheit wieder auf. In einer komplizierten, angestrengt-verschachtelten Rückblendentechnik erzählt Regisseurin Karyn Kusama von Erins gefahrvollem Einsatz, bei dem sie sich damals als knallharte Ermittlerin erwies, von Schmerz, Verlust und Trauer.

Trotz einiger durchaus spannender Wendungen kann "Destroyer" aber nicht ganz überzeugen: Die hingebungsvoll spielende Nicole Kidman, derzeit in vielen, sehr unterschiedlichen Produktionen zu sehen, sieht in der Maske der extrem Heruntergekommenen immer verkleidet aus, das Make-Up verschmilzt nicht mit der Figur, wird nicht Teil des Charakters. Genauso vorgezeigt und veräußerlicht wirkt auch die aufgeblasene, effektversessene Handlung des Films – bei allem Respekt vor Nicole Kidmans Vielseitigkeit.

Genre: Krimi, Drama, Thriller
Regie: Karyn Kusama
Darsteller: Nicole Kidman, Toby Kebbell, Tatiana Maslany, u.a.
Im deutschen Kino ab: 14.03.2019
Produktionsland: USA
Bewertung: ★ ★ ☆ ☆ ☆ (2 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 14. März 2019 | 07:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. März 2019, 04:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen

Zwei Jungen mit Pistole 7 min
Bildrechte: Prokino Filmverleih
Outi Mäenpää und Joachim Król 5 min
Bildrechte: imago/United Archives

"On the road" – das ist ein großes Thema auch im Film. Tom Hartmann stellt Klassiker und weniger bekannte Streifen vor.

MDR KULTUR - Das Radio Di 13.08.2019 18:05Uhr 04:34 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Dreharbeiten zu Easy Rider - Schauspieler Dennis Hopper, Jack Nicholson und Peter Fonda 4 min
Bildrechte: imago/Granata Images