Kabarett und Comedy Lachmesse Leipzig: Das sind die Highlights

In Leipzig kommen ab Sonntag Fans von Satire und Comedy auf ihre Kosten. Bei der Lachmesse treten bis zum 28. Oktober rund 175 Künstler auf. MDR KULTUR-Kabarettexpertin Ilka Hein hat einige Tipps für Sie zusammengestellt.

Roman Grinberg

Roman Grinberg
Roman Grinberg Bildrechte: Daniel Shaked

Der Wiener Roman Grinberg spielt bei der Lachmesse das erste Mal in Leipzigs jüdischem Kulturzentrum, dem Ariowitsch-Haus, und das wird heiter, aber auch sehr musikalisch, denn der Mann prägt wie kein anderer die jüdische Musikszene in seiner Heimatstadt.

Seit über 30 Jahren ist er dort an der Spitze des jüdischen Kulturlebens tätig und steht dabei in der Tradition der jiddischen Musiker und Poeten. Der Klezmer und andere Musikstile fließen in jedem Fall ein in sein Programm "Oj, hab ich gelacht", und bei dem Titel ist klar -  es wird nicht ohne jede Menge jüdischen Witz abgehen.

Davon hat er reichlich im Gepäck – allerdings nicht als bloße Abhandlung von Pointen, sondern eingebunden in die besondere, eben auch schmerzvolle Geschichte seines Volkes, in dem sich ein ganz besonderes Humorverständnis notgedrungen, muss man wohl sagen, herausbilden musste.

Details zur Veranstaltung Roman Grinberg: "Oj, hab ich gelacht"
Musikkabarett
25. Oktober, 20:00 Uhr, Ariowitsch-Haus Leipzig

Sissi Perlinger

Sissy Perlinger
Sissi Perlinger Bildrechte: Jens van Zoest

Sissi Perlinger war lange nicht in Leipzig zu Gast, aber zur 28. Lachmesse gibt sie sich wieder einmal die Ehre mit einem Gastspiel. Ziel des Abends ist, Zitat: "Die Festplatte im Kopf entmüllen und eine frische Denke hochladen", wenn die Perlingerin alle Aspekte des Älterwerdens auf seine positivsten Momente abklopft.

Zu einer Perlinger-Show gehören naturgemäß hundert Gesichter und tausend Kostüme sowie einerseits spielerische Leichtigkeit, andererseits philosophischer Tiefgang. So finden sich in Sissi Perlingers Satire revolutionäre Thesen und harte Pointen Hand in Hand und das Ganze kommt auch nicht ohne Songs und Tanzeinlagen aus.

Details zur Veranstaltung Sissi Perlinger: "Ich bleib dann mal jung"
28. Oktober, 16:30 Uhr, Kabarett Academixer

Philipp Schaller

Philipp Schaller
Philipp Schaller Bildrechte: Robert Jentzsch

Philipp Schaller ist als Bühnensatiriker ein Newcomer, als Kabarettautor aber längst einer der wichtigsten in Mitteldeutschland. Er schreibt nicht nur für sich, sondern für viele renommierte Kollegen wie Erik Lehmann oder Michael Frohwin. Auch die Academixer spielen seine Texte, genauso wie die Berliner Distel oder das Theaterschiff Hamburg.

Als Sohn von Herkuleskeulen-Impresario Wolfgang Schaller ist er da erblich erheblich belastet – und dieses Erbteil ist hochsatirisch: Er bezieht Stellung auf der Bühne, überspitzt, ätzt knallböse oder quietschblöde, je nach Bedarf – und wie man das von einem guten Kabarettisten zu Recht erwarten darf, so hebt sich die Satire von Philipp Schaller wohltuend von Texten mancher Kollegen ab, denn er will nicht belehren, sondern lieber Fragen stellen.

Details zur Veranstaltung Philipp Schaller: "Mit vollen Hosen sitzt man weicher"
25. Oktober, 20 Uhr im Kabarett "Leipziger Funzel"

Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie

Eine Frau neben einem Mann
Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie Bildrechte: Lisa Hübotter

"Herricht und Preil 3.0 mit musikalischer Tiefenschärfung" – so könnte man das Hannoveraner Duo "Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie" bezeichnen, wenn man wollte.

Wiebke Eymess und Friedolin Müller sind ein "real-fiktives Liebespaar", das auf der Bühne prima funktioniert und seine eigene Kabarettform gefunden hat: komisch bis romantisch-melancholisch, politisch bis kalauernd versöhnlich. Da wird das Private politisch, bis es knallt.

Jede Menge Kleinkunstpreise hat das Duo schon gewonnen, und ihnen wird attestiert, sie seien "alles in einem": fantastische Musiker, urkomische Komödianten und Situationskomiker, Sprachakrobaten. Zusammen vollführen sie nicht zuletzt eine ganz großartige Wiedererfindung des Loriot'schen Ehepaares, nur eben im 21. Jahrhundert.

Details zur Veranstaltung Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie
mit ihrem Programm "Knietief im Paradies"
Samstag, 27. Oktober, 21.30 Uhr, Kabarett Academixer

Lisa Eckhart/Lachmesse-Gala

Lisa Eckhart
Lisa Eckhart Bildrechte: Moritz Schell

Die Österreicherin Lisa Eckhart ist  absoluter Shootingstar der Szene und mit einem sprachlich hochelaborierten Humor gesegnet, der in seiner Rabenschwärze mit Eckharts Äußerem, einer überschlanken Eisfee in ausgeflippter Haute Couture, auf schräge Art korrespondiert.

Bei der Lachmesse-Gala gesellen sich außerdem weitere großartige Kollegen im Haus Leipzig hinzu, nämlich die Musikkabarettisten von "Ass Dur" und die Ohne-Wort-Satiriker von "Ohne Rolf", die allein mit auf Tafeln gemalten Worten eine unglaubliche Komik entwickeln. Präsentiert wird die Gala von Katrin Weber und Lars Redlich – beide selber Kabarettisten par excellence.

Details zur Veranstaltung Die Lachmesse-Gala
27. Oktober, 16:30 Uhr und 20:00 Uhr im Haus Leipzig

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Kulturnachrichten | 22. Oktober 2018 | 06:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2018, 04:00 Uhr