Filmstart "The Favourite": Hundsgemeine Frauen mit zehn Oscar-Chancen

Gerade wurden die Nominierten für die Oscars 2019 bekanntgegeben: Mit Nominierungen in gleich zehn Kategorien gehört "The Favourite" von Regisseur Yórgos Lánthimos zu den Favoriten der diesjährigen Verleihung. Das Historiendrama spielt am englischen Hof von Königin Anne im 18. Jahrhundert, der einem Irrenhaus geglichen haben muss. Und das spielen Olivia Coleman, Rachel Weisz und Emma Stone brillant und unterhaltsam, findet unser Kritiker.

Knut Elstermann
Bildrechte: Jochen Saupe

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Der englische Hof von Königin Anne im 18. Jahrhundert muss einem Irrenhaus geglichen haben, einem Schlachtfeld der Intrigen, des unentwegten Kampfes um Macht und Einfluss, während die Sicherheit des Reiches durch den feststeckenden Krieg gegen Frankreich bedroht war.

Königin Anne, ständig überfordert und genervt, körperlich leidend, wird von Olivia Colman – bereits mit einem Golden Globe geehrt – großartig in ihrem verzweifelten Kampf gegen die Lächerlichkeit gespielt. Die Staatsgeschäfte werden von ihrer heimlichen Geliebten, Herzogin Sarah Churchill (Rachel Weisz), geführt. Doch dann wird eine verarmte Adlige, Herzogin Abigal (Emma Stone), zur Favoritin der Königin und damit zur politischen Lenkerin. Männer spielen in diesem herrlich bösartigen weiblichen Dreigestirn nur Nebenrollen, dafür ist der erbitterte, gnadenlose Machtkampf der Frauen von existentieller Dringlichkeit, hat aber auch etwas sehr unterhaltsam Sportliches.  

Szenenbild aus dem Film "The Favourite".
Die verarmte Adlige, Herzogin Abigal (Emma Stone) steigt zur neuen Favoritin der Königin auf. Bildrechte: Twentieth Century Fox

"The Favourite" vom griechischen Ausnahme-Regisseur Giorgos Lanthimos ist ein in jeder Hinsicht brillanter Film – mit fantastischen Kostümen von Sandy Powell, mit der ein genaues Raumgefühl erzeugenden Kamera von Robbie Ryan, mit den genussvoll, hundsgemein spielenden Frauen und der treffenden Analyse des verderblichen Wesens von Macht. Das historisch übrigens völlig korrekte Werk, in dem die Bezüge zu den Personen und dem realen englisch-französischen Krieg überprüfbar sind, kann auf zehn Oscars hoffen.

Genre: Historie, Drama
Regie: Giorgos Lanthimos
Darsteller: Olivia Colman, Emma Stone, Rachel Weisz u.a.
Im deutschen Kino ab: 24.01.2019
Produktionsland: USA, Großbritannien, Irland
Bewertung: ★ ★ ★ ★ ★ (5 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 24. Januar 2019 | 07:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. Januar 2019, 04:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen

Lara 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK