Filmkritik "Vom Gießen des Zitronenbaums" - surrealer Film über eine Welt aus den Fugen

Schrittweise hat sein Nachbar die Herrschaft über seinen Garten übernommen, und sein aktuelles Filmprojekt steckt fest - Elia Suleiman hat die Nase voll. Er macht sich auf einen großen Trip und wundert sich über den Zustand der westlichen Zivilisation: überall Misstrauen und Überwachung. Suleiman sagt in dem melancholisch-komischen Film nur einen einzigen Satz, doch sein staunendes Gesicht ist so ausdrucksvoll wie das der großen Komiker Buster Keaton oder Jacques Tati, meint unser Kritiker.

Knut Elstermann
Bildrechte: Jochen Saupe

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Filmszene aus "Vom Giessen des Zitronenbaums" 2 min
Bildrechte: Neue Visionen Filmverleih

Im heimatlichen Nazareth fühlt sich der palästinensische Filmemacher Elia Suleiman nicht mehr richtig wohl. Sein Nachbar hat schrittweise die Herrschaft über seinen Garten übernommen und lässt sich nicht vertreiben. Sein neues Filmprojekt steckt fest, weil der Geldgeber sehr genaue Klischee-Vorstellungen davon hat, wie ein palästinensischer Film auszusehen hat, natürlich hochpolitisch. Aber genau solche einfachen Vorgaben will Elia nicht erfüllen, stattdessen macht er sich auf einen großen Trip.

Filmszene aus "Vom Giessen des Zitronenbaums"
Filmszene aus "Vom Gießen des Zitronenbaums" Bildrechte: Neue Visionen Filmverleih

Mit ihm reisen wir durch die Welt und sehen sie mit seinen genau beobachtenden Augen, verwundert über den Zustand der westlichen Zivilisation, die ihm nicht weniger befremdlich erscheint als daheim: überall Kontrollen, Misstrauen, Überwachung. Mit seinem typischen, surrealen Humor findet Suleiman viel starke, aber auch einige recht vordergründige Bilder wie die Mütter in New York, die mit Babys und Maschinengewehren einkaufen gehen.

Elia Suleiman sagt in dem melancholisch-komischen Film nur einen einzigen Satz, doch sein staunendes Gesicht ist so ausdrucksvoll wie das der großen Komiker Buster Keaton oder Jacques Tati. Es spricht Bände über eine Welt, die gründlich aus den Fugen geraten ist.

Filmszene aus "Vom Giessen des Zitronenbaums"
Filmszene aus "Vom Gießen des Zitronenbaums" - Findet Elia Suleiman am Meer ein bisschen Ruhe? Bildrechte: Neue Visionen Filmverleih
Genre: Komödie, Drama
Regie: Elia Suleiman
Darsteller: Elia Suleiman, Gael García Bernal, Tarik Kopty
Im deutschen Kino ab: 16.10.2019
Produktionsland: Katar, Deutschland, Kanada, Türkei, Palästinia
Bewertung: ★★★☆☆ (3 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Filmstarts der Woche mit Knut Elstermann | 16. Januar 2020 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Januar 2020, 04:00 Uhr