Straßen in Barleben werden überprüft Künstliche Intelligenz soll Schlaglöcher aufspüren

13. Februar 2023, 16:30 Uhr

Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz lässt die Gemeinde Barleben ihre Straßen nach Schäden absuchen. Der Plan: Ein Smartphone in einem Lastwagen scannt die Straßen, die KI erkennt die Schäden. Sie soll mögliche Schlaglöcher auch analysieren und Schadensklassen zuordnen.

Die Gemeinde Barleben im Landkreis Börde will den Zustand ihrer 65 kommunalen Straßenkilometer mit Hilfe künstlicher Intelligenz ermitteln. Wie die Gemeinde am Montag mitteilte, erfasst ein Smartphone an der Frontscheibe eines Fahrzeugs dabei die Straßenoberfläche. Eine Software nehme alle vier Meter ein Bild samt GPS-Spur und Zeitmarke auf.

Algorithmus analysiert Schäden und Schlaglöcher

Die Bilddaten würden von einem Algorithmus auf Schäden analysiert und automatisch in 15 Schadensklassen geordnet. So sei klar, wo umgehend Schäden behoben werden müssten oder erhebliche Schäden drohten. Das Straßenmanagement sei somit besser planbar, erklärte die Gemeinde.

Drei Fahrzeuge des Wirtschaftshofs von der Gemeindeverwaltung seien seit kurzem mit dem System ausgestattet. Bürgermeister Frank Nase (CDU) habe die Idee von Amtskollegen aus dem "Netzwerk Junge Bürgermeister" mitgenommen. Laut dem Anbieter Vialytics nutzen mehrere deutsche Kommunen das System bereits, darunter auch Schleusingen in Thüringen.

MDR (Mario Köhne), dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 13. Februar 2023 | 15:30 Uhr

8 Kommentare

Tom0815 am 13.02.2023

Was müsst Ihr nur mit Eurem Leben unzufrieden sein. Da wird bei jeder noch so kleinen Neuerung vor allem gemeckert und quasi des Ende des Abendlandes prophezeit.

Tom0815 am 13.02.2023

@Ralf Richter
Im Artikel geht es doch darum, dass die vorhandenen Schlaglöcher mittels einer KI aufgenommen und eingeordnet werden. Ich habe nichts davon gelesen, dass es um die notwendigen Ausbesserungen, die Löhne der Straßenarbeiter oder darum geht was die Leute vom Wirtschaftshof zum Frühstück gegessen haben. Nein, denn das Thema des Artikel ist: "Künstliche Intelligenz soll Schlaglöcher aufspüren".

Das kann man natürlich wie bisher machen oder man wählt eine mit Sicherheit deutlich effizientere und einfachere Methode, die quasi nebenher ihre Aufgabe erfüllt. So können sich die Mitarbeiter des Wirtschaftshof vielleicht auch schneller um die Beseitigung kümmern?

Und das Sie den Beteiligten deren natürliche Intelligenz absprechen, weil diese neue Wege zur Problemlösung gehen, mit der sie diese Aufgabe sicherlich schneller und effizienter lösen, spricht nicht besonders für Sie.

weils so nicht unwidersprochen bleiben darf am 13.02.2023

Prima! - Fehlt nur noch eine APP, die dem Autofahrer künftig nach jedem überfahrenen Schlagloch eine Nachricht sendet. Etwa: "Das war ein Schlagloch. Es ist der Gemeinde bereits bekannt imd wird im Laufe des Jahres numeriert und in den Kataster `Schlaglöcher in Sachsen-Anhalt` aufgenommen!" -So muss sich der Autofahrer nicht mehr ärgern. - Und wenn dann noch die Schneeräumer-App kommt, die feststellt, ob Schnee liegt ...

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

alte Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr bei Festumzug 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min 21.04.2024 | 09:50 Uhr

Geburtstag für die Feuerwehr in Dessau: Dort sind am Wochenende 130 Jahre freiwillige Feuerwehr gefeiert worden. Wir waren dabei.

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE Sa 20.04.2024 19:00Uhr 02:18 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Luftbild mit Blick auf das Dorf Klitzschena. 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK