Mehrere Autos stehen an einer Kreuzung an der Ebendorfer Chaussee
Die Ebendorfer Chaussee in Magdeburg: Hier wird bis Mitte 2025 gebaut. Bildrechte: picture alliance/dpa-Zentralbild/Stephan Schulz

MVB erneuern Gleise Magdeburg: Monatelange Einschränkungen auf Ebendorfer Chaussee

05. März 2024, 12:24 Uhr

Die Kreuzung zwischen der Ebendorfer Chaussee und dem Milchweg in Magdeburg ist seit Montag eine Baustelle. Die Magdeburger Verkehrsbetriebe bauen dort ihr Streckennetz aus. Der Umbau ist auf 14 Monate angesetzt: Bis Mitte 2025 kommt es zu Behinderungen im Straßenverkehr.

In Magdeburg gibt es seit Montag eine weitere Großbaustelle. Wie die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) mitteilten, wird im Norden der Stadt die wichtige Straßenkreuzung der Ebendorfer Chaussee mit dem Milchweg komplett umgebaut.

Dort soll die neue Nord-Süd-Trasse der Straßenbahn an die bereits bestehenden Linien Richtung Kannenstieg beziehungsweise IKEA angeschlossen werden. In einer Bauzeit von 14 Monaten sollen das neue Gleiskreuz fertiggestellt sowie Trinkwasser- und Stromleitungen erneuert werden.

Ebendorfer Chaussee in Magdeburg während erster Bauphase gesperrt

Während der ersten Umbauphase ist laut MVB die Abfahrt von der Stadtautobahn in Richtung Halberstadt an der Ebendorfer Chaussee gesperrt. Die Chaussee selbst sei vorerst nur in Richtung IKEA befahrbar. Die Umleitungen in der Gegenrichtung führen nach MVB-Angaben durch das benachbarte Wohngebiet und sind entsprechend ausgeschildert.

Mehrere Autos fahren über eine Kreuzung an der Ebendorfer Chaussee
So flüssig wie hier dürfte der Verkehr an der Ebendorfer Chaussee in den kommenden Monaten nicht fließen. (Archivbild) Bildrechte: picture alliance/dpa-Zentralbild/Stephan Schulz

Eines der wichtigsten MVB-Projekte

Die neue 1,5 Kilometer lange Straßenbahnstrecke vom Hermann-Bruse-Platz bis zur Ebendorfer Chaussee entsteht im Rahmen des Projekts "2. Nord-Süd-Verbindung für die Straßenbahn" in Magdeburg. Es ist eines der größten und wichtigsten Infrastrukturprojekte der Magdeburger Verkehrsbetriebe.

Das Straßenbahnnetz wächst um 13,5 Kilometer. Die Stadtteile Reform, Neustädter Feld und Kannenstieg werden erstmals mit der Straßenbahn erreichbar sein. Mehr als 44.000 Einwohner profitieren davon. Das Projekt wird vom Land Sachsen-Anhalt gefördert.

MDR (Susanne Liermann, Marius Rudolph) | Erstmals veröffentlicht am 04.03.2024

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 04. März 2024 | 06:00 Uhr

3 Kommentare

knochen45 vor 11 Wochen

Möchte an dieser Stelle nur daran erinnern, dass diese Kreuzung vor geraumer Zeit schon einmal für 2 Jahre durch die MVB gesperrt wurde. Gleisbau Richtung Kannenstieg und Rückbau Verbindung Richtung IKEA. Warum wurde damals nicht Nägel mit Köpfen gemacht und die gesamte Kreuzung entsprechend hergerichtet? Am Damaschkeplatz hat das doch auch funktioniert

FussballfreundMD vor 11 Wochen

Bei angesetzten 14 Monaten darf man sicher am Ende 24 Monate einplanen. Ich selbst wohne im Umleitungsbereich im Neustädter Feld. Hier haben wir die zwei Jahre Anfang März vollgemacht. Mal sehen, wie lange der Spaß hier noch geht.

jackblack vor 11 Wochen

Traurig aber wahr.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Kultur

Weberschiffchen liegen auf einem Tisch, ein Blick in die Tuchfabrik Crimmitschau
Weberschiffchen sind nur ein kleines Detail aus der jahrhundertelangen Textilgeschichte - jetzt zu sehen in der Dauerausstellung der tuchfabrik Crimmitschau. Bildrechte: picture alliance/dpa | Jan Woitas

Mehr aus Sachsen-Anhalt