Blick auf die neue Pylonenbrücke über die alte Elbe in der Abenddämmerung
Bildrechte: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Peter Gercke

Neuer Strombrückenzug Magdeburg: Haltestelle Zollbrücke geht in Betrieb

03. März 2024, 18:02 Uhr

In Magdeburg halten Straßenbahnen ab Montag auf der neuen Königin-Editha-Brücke. Seit Dezember verkehren die Bahnen bereits über die Brücke. Weil es noch keinen Weg zur Haltestelle gab, war der Stopp "Zollbrücke" aber noch nicht freigegeben.

In Magdeburg geht am Montag die neue Haltestelle Zollbrücke auf der Königin-Editha-Brücke in Betrieb. Das teilten die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) mit. Demnach wird die neue barrierefreie Haltestelle von den Straßenbahnlinien 4 und 10 angefahren.

Damit habe der südliche Werder einen direkten Zugang zu den Straßenbahnen, heißt es. Im Gegenzug entfalle auf der Strecke die Buslinie 59, die übergangsweise die Erschließung des Werders übernommen hatte. Ab Montag ist sie laut MVB planmäßig nur noch zwischen Zentralem Omnibusbahnhof und Stadtpark im Einsatz.

MVB fragt Fahrgäste nach Namen

Die neuen Brücken Königin-Editha-Brücke und Kaiser-Otto-Brücke sind im Rahmen des städtischen Projekts "Ersatzneubau Strombrückenzug" entstanden. Die Straßenbahnen fahren seit dem 23. Dezember 2023 über die Querungen.

Die Haltestelle Zollbrücke konnte bislang aber nicht genutzt werden, da der Weg dorthin noch nicht fertiggestellt war. Der Name der neuen Haltestelle auf der Königin-Editha-Brücke wurde durch eine Fahrgastbefragung gefunden. Über 3.000 Menschen nahmen daran teil. Etwas mehr als die Hälfte der Befragten stimmten für den Namen "Zollbrücke".

MDR (Susanne Liermann, Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 04. März 2024 | 06:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Hintereingang zum Universitätsklinikum Magdeburg.
Hohe Kosten durch dezentrale Lage und schlechten Brandschutz: Das Universitätsklinikum in Magdeburg muss dringend saniert werden. Bildrechte: imago/Christian Schroedter

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus AfD Politiker Björn Höcke und dem SCM Torhüter Nikola Portner. 2 min
Bildrechte: dpa/imago
2 min 23.04.2024 | 18:05 Uhr

Prozess gegen Höcke, Ermittlungen gegen SCM-Torhüter, Frostige Obsternte: die drei wichtigsten Themen vom 23. April aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Viktoria Schackow.

MDR S-ANHALT Di 23.04.2024 18:00Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-dreiundzwanzigster-april-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video