zwei Männer und eine Frau mit Bahnmützen und einer grünen Kelle stehen vor einem weißen Zug.
Bildrechte: MDR/Michel Holzberger

Kürzere Fahrtzeit Intercity ab sofort täglich von Magdeburg nach Hamburg

12. Dezember 2023, 15:09 Uhr

Seit Jahren beklagt Magdeburg fehlende Verbindungen im Fernverkehr und, dass die Landeshauptstadt keine ICE-Anbindung hat. Nun immerhin ein erster Schritt: Seit Montag geht es mit dem IC direkt nach Hamburg, ohne Umstieg. Der erste Zug war wenig ausgelastet. Die Bahn gibt sich aber optimistisch, dass sich das auf Dauer ändern wird.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Von Magdeburg bis nach Hamburg und das ohne Umstieg – das geht seit Montagmorgen. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, fahren mit dem neuen Fahrplan täglich montags bis sonnabends Intercity-Züge von der Elbe- in die Hansestadt. Rückfahrten würden sonntags bis freitags jeweils am späten Nachmittag angeboten.

zwei Männer und eine Frau mit Bahnmützen und einer grünen Kelle stehen vor einem weißen Zug.
Schickten den Zug am Montag von Magdeburg nach Hamburg: Staatssekretär des Infrastrukturministeriums, Sven Haller, Oberbürgermeisterin Simone Borris und Bahn-Konzernbevollmächtigter für Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Martin Walden. (v.l.) Bildrechte: MDR/Michel Holzberger

Zweieinhalb Stunden mit dem IC bis Hamburg

Der Intercity-Zug braucht den Angaben zufolge knapp zweieinhalb Stunden für die Strecke und damit eine halbe Stunde weniger als bislang. Der Intercity 2230 Magdeburg - Hamburg soll den Namen "Altmark" tragen.

Zugnummern mit Namen ↓

Ein Intercity steht an einem Bahnsteig
Bildrechte: imago images/Rüdiger Wölk

Etwa 13 Prozent der ICE-, EC- und IC-Züge in Deutschland tragen zusätzlich zu ihrer Zugnummer einen Namen. Dieser hat auf den Betrieb keine Auswirkung, ist aber im Fahrplan sowie auf einigen Anzeigen abgebildet. Die Namen sind angelehnt an die jeweiligen Reiseziele oder Landschaften, die die Züge durchqueren.

Benannte Zugnummern, die durch Sachsen-Anhalt fahren, sind im Fahrplan 2024 beispielsweise: IC 2431 "Borkum" Emden - Magdeburg - Cottbus, IC 2068 "Saaletal" Weißenfels - Naumburg - Karlsruhe sowie ICE 119 "Bodensee" Berlin - Halle - Innsbruck.

Bis zum schweren Zugunglück von Eschede, bei dem der ICE 884 "Wilhelm Conrad Röntgen" entgleiste, trugen einzelne Fernzug-Verbindungen in Deutschland auch die Namen von Persönlichkeiten.

Borris pocht auf ICE-Anbindung für Magdeburg

Magdeburgs Oberbürgermeisterin Simone Borris (parteilos) nannte die neue Verbindung eine "Wertschätzung für Magdeburg". Borris verwies vor der Jungfernfahrt des neuen Zuges am Montagmorgen aber darauf, dass das noch nicht reiche. "Magdeburg würde sich sehr über eine ICE-Anbindung freuen", sagte die Oberbürgermeisterin MDR SACHSEN-ANHALT.

Der Regionalchef der Deutschen Bahn für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Martin Walden, sprach von einem spannenden Tag. Walden sagte MDR SACHSEN-ANHALT am Bahnsteig, es sei spannend für die Bahn, die beiden Elbe-Städte miteinander zu verbinden. "Wir versuchen, Geschäfts-Reisende, Touristen und Sportbegeisterte anzusprechen", erklärte er. Künftig – spätestens Ende 2024 – sollen auf der Verbindung demnach auch neue Zug-Typen mit Bordbistro eingesetzt werden.

Zum Start am Montagmorgen war der erste Zug nur wenig ausgelastet.

Abfahrtszeiten: So fährt der IC zwischen Magdeburg und Hamburg ↓

Der Intercity 2230 zwischen Magdeburg und Hamburg fährt täglich montags bis sonnabends um 7:30 Uhr ab. Nach Fahrt über Stendal, Wittenberge und Ludwigslust ist die Ankunft in Hamburg um 9:47 Uhr geplant. Zwischen Hamburg und Magdeburg fahren die Züge täglich sonntags bis freitags um 17:08 Uhr ab, Ankunft in Magdeburg: 19:26 Uhr.

Die neue Verbindung zwischen Magdeburg und Hamburg ist Teil des neuen Fahrplans, der seit Sonntag in Kraft ist. Er sieht unter anderem auch mehr Intercity-Züge für Naumburg und Weißenfels vor, wenn auch erst ab kommendem Sonntag. Zudem ist ab dieser Woche ein Nachtzug regelmäßig zwischen Halle und Paris unterwegs.

Neuer Bahn-Fahrplan, höhere Preise

Mit dem neuen Fahrplan hat die Bahn auch die Preise vor allem im Fernverkehr erhöht. Sie sind Konzern-Angaben zufolge nun im Schnitt knapp fünf Prozent teurer.

MDR (André Plaul, Michel Holzberger, Luca Deutschländer) | Erstmals veröffentlicht am 11.12.2023

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 11. Dezember 2023 | 07:20 Uhr

4 Kommentare

Sonnenanbeter vor 18 Wochen

Zudem wird dieser IC der ersten Generation auch noch dadurch ausgebremst, dass zwischen Magdeburg & Wittenberge nur maximal 120 km/h gefahren werden können, während er dann bis Hamburg auf Abschnitten der SFS Berlin - Hamburg seine maximal möglichen 200 km/h ausfahren kann. Mit einem Ausbau zwischen Magdeburg & Wittenberge auf 160 km/h, was wohl zumindest bis 2030 in Aussicht gestellt wird, ließe sich mit den wenigen Zwischenhalten selbst mit 'ner langsameren IC2-Garnitur ~15-20 Minuten rausholen, was der Attraktivität dieser Strecke sicher einen weiteren Schub geben könnte...

elbcom vor 18 Wochen

Immerhin ein IC der ersten Generation, da sind die Platzverhältnisse etwas besser als als in diesen weiß lackierten Regionalzug-Waggons namens "IC2".

DanielSBK vor 18 Wochen

Nur wenn Sie Ihren Verbrenner PKW nehmen. Dann ja.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Ein Mann mit Hut sitzt in einer Kirche. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Menschen im Industriemuseum. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK