Gerichtsentscheidung Der Fall Monika: Streit um Görlitzer Kunstwerk-Druck beigelegt

04. April 2023, 18:14 Uhr

Das Oberlandesgericht in Dresden hat im Streit um den Abdruck des Bildes einer sorbischen Künstlerin auf T-Shirts entschieden. Das Bild darf demnach von einem Görlitzer Modelabel verwendet werden.

Die Klägerin hatte in dem Bild ein Jugendporträt von sich wiedererkannt, gestaltet von der sorbischen Künstlerin Hanka Krawcec. In einer ersten Entscheidung gab ihr das Landgericht Görlitz Recht und untersagte dem Inhaber eines Geschäfts die Verbreitung des T-Shirts.

Das Oberlandesgericht entschied nun anders: Der Geschäftsmann habe glaubhaft dargelegt, dass es ihm neben einem wirtschaftlichen Interesse auch um die Förderung sorbischer Kunst gehe. Zudem müsse die Klägerin nicht mehr damit rechnen, wiedererkannt und vielleicht herabgewürdigt zu werden. Deshalb müssten ihre Interessen zurückstehen, so die Richter.

Vergleich scheiterte

Die Klägerin hatte 1960 der sorbischen Künstlerin Hanka Krawcec Modell bei einer Zeichnung gestanden, die 14 Jahre später als Vorlage für einen Linolschnitt diente. Diese Arbeit wiederum wählte der Inhaber eines Modelabels als Motiv für ein T-Shirt aus, mit dem er nicht zuletzt sorbische Kunst protegieren wollte. Ein kleiner Teil des Verkaufserlöses war für gemeinnützige Zwecke gedacht. Die Klägerin erwirkte zunächst eine Unterlassung, weswegen bis heute kein einziges Exemplar der 100 hergestellten T-Shirts verkauft werden konnte. Ein vom Oberlandesgericht in zweiter Instanz vorgeschlagener Vergleich scheiterte.

MDR (bbr)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 04. April 2023 | 17:30 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Erst eine Runde paddeln und dann die Aussicht genießen: So schön kann Stand up Paddeling sein. Zwei Stand up Paddlerinnen sitzen im Sonnenuntergang auf ihren Brettern. mit Video
Wie am benachbarten Senftenberger See können Gäste auch am Geierswalder See auf einem Board auf den See hinaus paddeln. Die Ausrüstung gibt es am Strand zur Miete. Bildrechte: Nada Quenzel/Tourismusverband Lausitzer Seenland

Mehr aus Sachsen

Außenansicht des Areals der Synagoge in Dresden 7 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Matthias Rietschel
7 min 22.04.2024 | 20:01 Uhr

Zum Pessach-Fest veröffentlicht die Staatsregierung in Sachsen einen Bericht zum Jüdischen Leben. Das hat aktuell stark vom Krieg in Israel beeinflusst. Der Beauftrage Thomas Feist im Gespräch.

MDR KULTUR - Das Radio Di 23.04.2024 06:00Uhr 07:18 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio