Menschen bei der Eröffnung des Tante-Enso-Laden in Falkenau.
Zur Eröffnung des Tante-Enso-Ladens in Falkenau war der halbe Ort auf den Beinen. Bildrechte: MDR/Katja Lippmann-Wagner

Nahversorgung 24-Stunden-Dorfladen in Falkenau eröffnet

11. Januar 2024, 16:57 Uhr

Im Flöhaer Ortsteil Falkenau ist am Donnerstag ein 24-Stunden-Supermarkt eröffnet worden. Es ist der erste Laden der Genossenschaftsladenkette Tante Enso in Sachsen.

In Falkenau in Mittelsachsen, einem Ortsteil von Flöha, gibt es nun einen sogenannten Tante-Enso-Laden. Zur Eröffnung am Donnerstag ist nach Reporterangaben der halbe Ort auf den Beinen und die Falkenauer feiern ihren neuen Dorfladen. "Für uns ist es wichtig, einen Laden zu haben", sagen die Einwohner. "Junge wollen nicht immer weg und Ältere sind darauf angewiesen."

Es ist ein Genossenschaftsladen. Mindestens 300 Anteile in Höhe von 100 Euro mussten die Falkenauer erwerben. Die 30.000 Euro waren quasi das Startkapital. Weitere 30.000 Euro stellte die Stadt Flöha für den Umbau der Geschäftsräume zur Verfügung. Der Oberbürgermeister von Flöha, Volker Holuscha (Die Linke), ist zuversichtlich, dass das Konzept aufgeht.

Ein Mann mit Brille und eine Frau halten Scheren in den Händen. Konfetti regnet vom Himmel.
Flöhas Oberbürgermeister Volker Holuscha (Mitte) und Maren True von der Enso eCommerce GmbH (links) haben am Donnerstag den 24-Stunden-Markt gemeinsam eröffnet. Bildrechte: Stadtverwaltung Flöha/Erik Frank Hoffmann

Einkaufen rund um die Uhr

"Wenn am Samstag mal etwas fehlt kann man schnell hierher gehen", freut sich ein Bürger aus Falkenau. "Das Angebot sieht sehr gut aus und die Preise sind konkurrenzfähig." Der Mini-Supermarkt bietet ab sofort die Möglichkeit, rund um die Uhr einzukaufen. In den Kernzeiten ist Personal vor Ort. Ansonsten herrscht Selbstbedienung. Der Zutritt erfolgt dann über die sogenannte Tante-Enso-Karte.

Menschen bei der Eröffnung des Tante-Enso-Laden in Falkenau.
Der neue Laden soll 24 Stunden am Tag geöffnet sein. Vier Stunden soll Personal vor Ort sein, ansonsten herrscht Selbstbedienung. Bildrechte: MDR/Katja Lippmann-Wagner

Maren True von der Enso eCommerce GmbH in Bremen hat keine Angst vor Diebstählen. "Unsere Karte ist personalisiert und hinter unserer Karte ist ein Sepa-Lastschriftverfahren hinterlegt", sagt sie. "Jeder Einkauf, der dann vielleicht irgendwie getätigt werden kann, können wir komplett nachvollziehen." Außerdem gebe es Kameras. Durch eine dauerhafte Inventur, die jeden Tag durchgeführt werde, könne alles nachvollzogen werden.

Erster Tante-Enso-Laden in Sachsen

Für die Verantwortlichen bei Tante Enso sind für die Ansiedlung einige Dinge ganz wesentlich. So muss die Einwohnerzahl passen und auch der nächste Supermarkt muss weit genug entfernt sein, so True. "Wir wollen nicht in Konkurrenz kommen, sondern wirklich unsere Zahlen erwirtschaften", sagt sie. "Aber grundsätzlich ist es so, wenn die Menschen uns hier wirklich wollen und in die Genossenschaft eintreten, dann kommen wir, um Kunden ein tolles Erlebnis im Ort zu schaffen."

Bislang gibt es bundesweit mehr als 30 Tante-Enso-Läden. Nach Angaben des Unternehmens ist der Laden in Falkenau der erste in Sachsen.

Wie funktioniert Tante Enso? - Tante Enso funktioniert nach dem Prinzip der Genossenschaft: Hauptkriterium ist, dass mindestens 300 Menschen in einem Ort einen Anteil an der myEnso-Genossenschaft erwerben.
- Tante Enso ist ein stationärer Supermarkt auf durchschnittlich 200 Quadratmetern, der rund um die Uhr geöffnet und zu bestimmten Tageszeiten mit Personal besetzt ist – in der Regel vier Stunden täglich.
- Zu diesen personalbesetzten Öffnungszeiten funktioniert Tante Enso genauso wie jeder andere Supermarkt.
- Zutritt zum Laden (außerhalb der personalbesetzten Öffnungszeiten) erhält jeder ab 18 Jahren im Besitz einer personalisierten Tante-Enso-Karte.
- Mit dieser wird die elektronische Tür zum Tante Enso geöffnet und an der Selbstdienungskasse bezahlt, per hinterlegtem Lastschriftmandat. Mit der Karte kommt man in jede Filiale deutschlandweit. Enso eCommerce GmbH

MDR (ali/klw)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 11. Januar 2024 | 19:00 Uhr

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen

Feuer zeichnen sich ab am Weinberg von Schloss Wackerbarth in Weinboehla 2 min
Bildrechte: imago images/photothek
2 min 18.04.2024 | 18:00 Uhr

Studienabbruch für Unternehmensnachfolge, Tierheime mit zu vielen Reptilien, Frostschutz beim Obstanbau - Drei Themen vom 18. April. Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Lukas Meister.

MDR SACHSEN Do 18.04.2024 18:00Uhr 01:55 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-nachfolge-erzgebirge-fischverarbeitung-reptilien-tierheim-frostschutz-wein-sachsenupdate-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video