Mit einem prachtvollen Stollenmesser wir ein 40 Meter langer Stollen angeschnitten.
In Blockhausen sind 40 Meter Stollen unters Messer gekommen. Der Verkaufserlös kommt dem Verein Kinderarche zugute. Bildrechte: MDR/Thomas Friedrich

Stollenanschnitt Blockhausen: Die längste Stollen-Tafel der Welt

25. November 2023, 20:15 Uhr

Blockhausen ist für seine Kettensägen-Wettbewerbe und die Holzskulpturen bekannt. Am Wochenende wurde aber feineres Werkzeug eingesetzt. Ein Stollen wurde mit einem Stollenmesser angeschnitten. Aber kein x-beliebiger, sondern einer, der gerade so auf den mit 40 Metern längsten Tisch der Welt passt.

Blockhausen am Sonnabend: Tief verschneit sind die Wege zum Kettensägen-Mekka im Erzgebirge. Doch am Sonnabendvormittag ist schon ungewöhnlich viel Betrieb auf den Wegen und dem Gelände. Stollenduft liegt in der kalten Luft.

Unzählige Stollenbleche werden von verschiedenen Bäckerinnen und Bäckern zum längsten Tisch der Welt bugsiert und zu einem 40 Meter langen Riesenstollen zusammengesetzt.

Längster Tisch der Welt Der lange Tisch ist aus einem einzigen Baumstamm hergestellt. Mit 39,80 Metern steht er als längster Tisch der Welt seit 2010 im Guinness-Buch der Rekorde. Er ist überdacht und auf ihm findet man die Geschichte der umliegenden Orte aus der Lebenszeit dieses Baumes. Gefertigt wurde er aus einer etwa 120-jährigen Fichte. Quelle: www.meinsachsen.net

Die Aktion ist kein Selbstzweck, erklärt Karsten Liebscher, der Obermeister der Meißner Bäckerinnung. "Die Idee hatten wir, als wir zu unserer Stollenprüfung hier in Blockhausen waren. Warum nicht auf dem längsten Tisch der Welt den längsten Stollen der Welt aufreihen und für einen guten Zweck verkaufen?"

Karsten Liebscher, Obermeisterder Meißner Bäckerinnung.
Karsten Liebscher, Obermeister der Meißner Bäckerinnung, freut sich über den Zuspruch der Bäcker aus den anderen sächsischen Landesteilen. Bildrechte: MDR/Thomas Friedrich

Der Erlös werde zum großen Teil dem Verein Kinderarche für die Arbeit mit Kindern zur Verfügung gestellt. "Ein Teil bleibt hier in Blockhausen, weil hier ein neuer Spielplatz entstehen soll."

25 Bäcker, 25 Stollen und 25 verschiedene Geschmacksrichtungen

Liebscher spricht nicht nur für Meißner Bäckerinnung, denn die 25 Stollenbäcker sind aus Mittelsachsen, dem Erzgebirge und dem Vogtland nach Blockhausen gekommen. Und er weiß, dass jeder der Bäcker sein eigenes Rezept hat.

Zwei Bäcker platzieren ein Stück Stollen in einer reihe, eine Bäckerin staubt Zucker darüber.
Viel "gute" Butter und natürlich Zucker gehören auf einen Weihnachtsstollen. Damit er perfekt aussieht, wird noch einmal nachgezuckert. Bildrechte: MDR/Thomas Friedrich

"Alle haben den Klassiker unter den Stollen mitgebracht, den Rosinenstollen. Aber jeder Bäcker hat sein eigenes kleines Geheimnis, was die Zutaten betrifft." Daher schmecke jeder der Stollen ein wenig anders.

Ministerpräsident Kretschmer kostet diplomatisch

Selbst Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer lässt sich vom Schneegestöber nicht abhalten und kommt am frühen Nachmittag selbst zum Stollenanschnitt nach Blockhausen.

Ministerpräsident Kretschmer mit Bäckern in weißer Kleidung im Schneegestöber.
Tradition verpflichtet. Die Bäckermeister präsentieren stolz ihr Handwerk und ihre sächischen Stollen. Bildrechte: MDR/Thomas Friedrich

Er lobt den Stollen als "Sächsisches Nationalgebäck" und das Handwerk, das trotz aller Schwierigkeiten weitermache. "Und ich bin auch froh, dass der Erlös der Kinderarche zugute kommt. Dort wird gute Arbeit für unsere Kinder geleistet."

Ministerpräsident Kretschmer beißt, umringt von Schaulustigen, in ein Stück Stollen.
Auch der Ministerpräsident kostet vom Weihnachtsstollen, den er als "Sächsisches Nationalgebäck" lobt. Bildrechte: MDR/Thomas Friedrich

Beim eigenen Stollengeschmack gibt sich der Ministerpräsident diplomatisch und lobt die Nuancen der verschiedenen Stollen. Eine Vorliebe habe er trotzdem, sagt er. "Ich mag auch Mohnstollen, weil ich ihn im Elternhaus gern und viel gegessen habe."

Kinderarchen-Chef Lang: Kinder sind unsere Zukunft

Auch der Vorstand des Vereins Kinderarche, Matthias Lang, hat sich zum Stollenanschnitt nach Blockhausen aufgemacht. "Ich freue mich für die Kinder, denn das Geld wird ihnen zu 100 Prozent zugute kommen. Wir werden das Geld in unseren Kindertagesstätten zum Beispiel für schönes Spielzeug einsetzen."

Matthias Lang, Vorstand des Kinderarche e.V.
Kinderarchen-Vorstand Matthias Lang will den Erlös des Stollenverkaufs in den Kindertagesstätten des Vereins einsetzen. Bildrechte: MDR/Thomas Friedrich

Die Stollenstücke jedenfalls gehen nach dem Anschnitt "weg wie warme Semmeln". Am Montag soll bekannt gegeben werden, wie viel Geld der Stollenverkauf für die Kinderarche eingebracht hat.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 25. November 2023 | 19:00 Uhr

Mehr aus Freiberg

Mehr aus Sachsen

Nachrichten

Kindern beim Skilaufen lernen 1 min
In Dresden können Schülerinnen und Schüler Skilaufen lernen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 04.03.2024 | 19:27 Uhr

Diese Woche können Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 3 wieder in Dresden Skilaufen lernen, unter Anleitung von Olympia-Medaillen-Gewinner Tobias Angerer.

Mo 04.03.2024 18:50Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/video-schulsport-ski100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video