Finanzen Mehr Geld aus Gewerbesteuer: Dresden hebt Haushaltssperre auf

21. November 2023, 18:45 Uhr

Dresden hat die im Sommer verhängte Haushaltssperre aufgehoben. Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, kann die Kommune mit deutlich höheren Einnahmen bei der Gewerbesteuer rechnen als bislang angenommen.

Die historische Altstadtkulisse mit der Frauenkirche (l-r), dem Ständehaus, der Hofkirche, dem Rathaus, dem Hausmannsturm und dem dem Residenzschloss wird am Abend nicht mehr beleuchtet, nur noch die Lichter der Straßenbeleuchtung auf der Augustusbrücke reflektieren sich in der Elbe.
Die Stadt Dresden kann mit deutlich höheren Steuereinnahmen rechnen. Die Haushaltssperre ist aufgehoben. (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance/dpa | Robert Michael

Gut 60 Millionen Euro mehr

Ursprünglich hatte die Stadt eigenen Angaben zufolge mit Gewerbesteuern in Höhe von 398,2 Millionen Euro gerechnet. Aufgrund von "Sondereffekten" gehe die Stadt jetzt aber von 460,3 Millionen Euro aus. Auf Nachfrage von MDR SACHSEN sagte ein Sprecher, eine Steuernachzahlung eines Großunternehmens habe zu der deutlich höheren Schätzung geführt.

"Die Entwicklung unserer Steuereinnahmen ist erfreulich gut, gerade im Vergleich mit vielen anderen deutschen Kommunen", sagte Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) am Dienstag. Die Aufhebung der Haushaltssperre sei daher folgerichtig.

Finanzielle Lage trotzdem angespannt

Allerdings wies der Oberbürgermeister darauf hin, dass die Ausgaben der Stadt mit insgesamt 1,95 Milliarden Euro die Einnahmen überträfen. Derzeit rechne die Stadt mit einem Minus von rund 50 Millionen Euro für das kommende Jahr. Dresden hatte im Juni dieses Jahres die Haushaltssperre verhängt.

MDR (ben)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 21. November 2023 | 15:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Marie Theres Kuchinke  vor ihrem Tandem 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Hallenbesitzer Heiko Müller in den Trümmern der abgebrannten Halle 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK