Protest "Letzte Generation" beklebt Sächsischen Landtag

18. März 2023, 17:12 Uhr

Während einer Protestaktion haben Anhänger der "Letzten Generation" die Türen zum Plenarsaal des Landtagsgebäudes in Dresden mit mehreren Plakaten beklebt. Wie die Polizei bestätigte, erreichten die Protestierenden am Sonnabend gegen 11:30 Uhr den Landtag und begannen damit, insgesamt neun Plakate an den Glastüren des Sächsischen Landtags anzubringen.

Auf den Plakaten war ein Abschnitt des Grundgesetzes (Artikel 20a) abgebildet. Darin betont der Staat seine Aufgabe, die natürlichen Lebensgrundlagen auch für künftige Generationen zu schützen. Kurz nachdem die Plakate angebracht wurden, schritt die Polizei ein und entfernte sie wieder.

"Letzte Generation" fordert Gespräch mit Oberbürgermeister

Anschließend nahm die Polizei die Personalien der Klima-Protestler auf. Den Mitgliedern der "Letzten Generation" droht nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Eine am Protest Beteiligte sagte einem Reporter: "Oberbürgermeister Dirk Hilbert ist bis heute nicht auf unser Gesprächsangebot eingegangen. Wir fordern einen Gesellschaftsrat auf Bundesebene. Dirk Hilbert sitzt zwar nicht im Landtag, aber diese Aktion soll alle Mitglieder des Landtags erinnern, wie wichtig unser Anliegen ist."

Bereits in den vergangenen Tagen und Wochen häuften sich die Protestaktionen der Klimabewegung. Erst am Mittwoch blockierten sie eine Straßenkreuzung in Dresden.

MDR (mad)

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Kylian Mbappe richtet sich seine Maske. 1 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Jan Woitas