Polizei Durchsuchungen gegen Schleuserkriminalität in Schkeuditz und Halle

12. Juli 2023, 17:17 Uhr

Im Kampf gegen Schleuserkriminalität hat die Polizei Wohnungen sowie einen Firmensitz in Schkeuditz und Halle durchsucht. Ein Mann soll Ausländern falsche Ausweispapiere besorgt und sie illegal beschäftigt haben. Gegen insgesamt zwölf Beschuldigte wird ermittelt. Die Durchsuchungen leitete eine Ermittlergruppe aus Pirna und Leipzig.

Mit Durchsuchungen in Schkeuditz und Halle ist die Polizei gegen Schleuserkriminalität vorgegangen. Wie die Polizei mitteilte, durchsuchten rund 100 Beamte der Bundespolizei und der Polizeidirektion Leipzig der gemeinsamen Ermittlungsgruppe "Bohemia" die Wohnung eines 32-Jährigen in Halle (Saale) sowie drei weitere Wohnungen von illegalen Arbeitern und einen Firmensitz in Schkeuditz.

Verdacht des gewerbsmäßigen Einschleusens

Der Mann sei bei der Durchsuchung angetroffen worden, hieß es. Er wird verdächtigt, illegal in Deutschland lebende Ausländer in seinem Unternehmen in Schkeuditz beschäftigt und an andere Firmen verliehen zu haben. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Einschleusens ermittelt. Er soll geholfen haben, die illegalen Arbeiter mit falschen Identitätskarten auszustatten und sie animiert haben, sich damit bei den Behörden anzumelden. Bei den Behördengängen soll er sie teilweise selbst begleitet haben. Gegen zwölf Beschuldigte wird wegen Urkundenfälschung sowie Täuschung im Rechtsverkehr ermittelt.

Bei der Durchsuchungsaktion wurden laut Polizei umfangreiche Beweismittel beschlagnahmt. In den Unterkünften seien mehrere Menschen kontrolliert und ausländerrechtliche Verstöße festgestellt worden.

Die Gemeinsame Ermittlungsgruppe "Bohemia" war 2000 von der Bundespolizeidirektion Pirna, Polizeidirektion Leipzig und Stadt Leipzig zur gemeinsamen Bekämpfung von irregulärer Migration und Schleuserkriminalität im Großraum Leipzig gebildet worden.

dpa/MDR (cke)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 12. Juli 2023 | 15:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Ein Polizeiauto steht vor einem Wohnhaus 2 min
Bildrechte: picture alliance/dpa/Robert Michael
2 min 24.04.2024 | 14:09 Uhr

Spionage-Verdacht, Teddykrankenhaus, Bierabsatz- Drei Themen vom 24. April. Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Christine Pesch.

MDR SACHSEN Di 23.04.2024 18:02Uhr 01:59 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-spionageverdacht-teddykrankenhaus-bier-sachsenupdate-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video