Weimarer Land Mohring will CDU-Kreisvorsitz aufgeben

30. Oktober 2023, 19:13 Uhr

Der CDU-Kreisvorsitzende im Weimarer Land, Mike Mohring, wird seinen Posten abgeben. Mohring erklärte am Montag, der Kreisvorstand habe sich gemeinsam darauf verständigt, dass er bei der Vorstandswahl am 4. November vorübergehend nicht als Kreisvorsitzender antrete. Der Vorstand unterstütze die Bewerbung von Landrätin Christiane Schmidt-Rose als neue Kreisvorsitzende.

Mike Mohring (CDU)
Mike Mohring Bildrechte: picture alliance/dpa | Marijan Murat

Neuwahl im Kreisverband am 4. November

Mohring bleibt nach eigenen Angaben noch bis 4. November im Amt. Er wies zudem Gerüchte zurück, dass er bereits zurückgetreten sei. Der Kreisparteitag der CDU findet in Pfuhlsborn statt.

Kritik an Mohring wegen Geburtstagsparty

Der CDU-Kreisvorstand hatte am Samstag für einen Wechsel an der Spitze des Kreisverbandes plädiert. Man brauche einen Neuanfang, hieß es in einer Erklärung. Mohring war vor kurzem wegen einer Geburtstagsparty für ihn in die Kritik geraten. Die Rechnungen dafür waren zunächst aus der Parteikasse bezahlt worden, Mohring hat sie inzwischen erstattet. Die Bezahlung durch die CDU sei nicht auf seinen Wunsch geschehen, betont er.

Mohring war von 2014 bis September 2020 Landesvorsitzender der CDU. Bei der Landtagswahl 2019 trat er als Spitzenkandidat seiner Partei an. Bei der Wahl verloren die Christdemokraten im Vergleich zur Wahl 2014 fast zwölf Prozentpunkte und wurde nur drittstärkste Kraft im Parlament. Bei der Neuwahl des Landesvorstandes 2020 trat er dann nicht wieder an.

MDR (dr)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 30. Oktober 2023 | 19:00 Uhr

6 Kommentare

Tpass vor 24 Wochen

Hä ??? Bitte nicht jetzt auch noch diesen skrupellosen Mann als Opfer darstellen. Das geht garnicht es sei Sie selbst handeln so und sind ein enger sogenannter Freund . Dann kann man aber auch Einfluss nehmen und ihn bekehren zum Rücktritt von allen Ämtern.

Ludwig58 vor 24 Wochen

Wenn ich lese, dass Mohring vorübergehend nicht als Kreisvorsitzender antreten werde, zeigt das, dass er ganz offensichtlich keinerlei Einsicht zeigt, dass sein Handeln falsch war und er der CDU damit Schaden zugefügt hat. Seiner Ansicht nach war es ja nur ein Versehen, dass die Rechnung für seine Geburtstagsparty (die Rede ist von 7000,00€) bei der Partei gelandet und von dieser bezahlt worden ist.
Wenn ich zu einer Feier einlade, dann weiß ich, dass ich eine Rechnung bekomme und die zahlen muss. Genau wie jeder andere Bürger dieses Landes auch.
Nut Mohring fällt nicht auf, dass er gar keine Rechnung erhalten und. Und dann stellt er sich hin und meint: " es war ja nur ein Versehen ..."
Das ist unglaubwürdig und nicht nachvollziehbar.
Der CDU ist damit wieder einmal erheblicher Schaden entstanden. Nicht finanziell, sondern in Sachen Seriosität. Nicht dass ich der Meinung bin, dass überall bei der CDU im Lande so gehandelt wird, aber der Imageschaden bleibt bestehen.

Tpass vor 25 Wochen

Na dann ist es ja auch kein Beinbruch oder Aderlass für ihn. Aber irgendwie von Reue oder Entschuldigung ist er noch weit entfernt. Ja ja die Arroganz und Selbstwahrnehmung des Herrn Mohring. Und was heißt erstmal??? Bitte nicht wieder und noch einmal. Oder er wartet auf ein Happyend in der Fraktion um alles wieder zu zerstören. Einfach in Apolda bleiben und sich eine neue Beschäftigung suchen 👀

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Haus mit Strohwänden 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 22.04.2024 | 21:05 Uhr

Experten der Bauhaus Uni Weimar wollen testen, wie alltagstauglich Strohballen Baustoff sind. Stroh ist ein guter Dämmstoff und in großer Menge verfügbar. Im Mai sollen dann Pflege-Azubis das Testgebäude beziehen.

Mo 22.04.2024 19:12Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/video-stroh-baustoff-schule-test-bahaus-uni-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video