Ein violettgefärbter Himmel neben einem Wohnhaus in Kleinfurra.
Ein violettgefärbter Himmel neben einem Wohnhaus in Kleinfurra (Landkreis Nordhausen). Bildrechte: Christopher Neiße/Silvio Dietzel

Himmelsspektakel Polarlichter über Thüringen zu sehen

06. November 2023, 13:55 Uhr

Über Teilen Thüringens sind am Sonntagabend Polarlichter zu sehen gewesen. Nach Angaben des MDR-Wetterstudios war das ungewöhnliche Spektakel unter anderem im Kreis Nordhausen in Kleinfurra, Oberböhmsdorf bei Schleiz sowie in Wolfsburg-Unkeroda im Wartburgkreis zu sehen.

Gesteigerte Sonnenaktivität macht Lichter auch hier sichtbar

In Deutschland sind Polarlichter selten zu sehen, da sie normalerweise in den polaren Regionen auftreten - näher am magnetischen Nordpol. Selbst wenn die Bedingungen optimal sind, um sie zu beobachten, können Wolken und Lichtverschmutzung die Sichtbarkeit beeinträchtigen. Wegen der gesteigerten Sonnenaktivität sind sie seit Jahresbeginn auch häufiger in unseren Regionen zu sehen. Diese Aktivität ist in Phasen innerhalb des elfjährigen Sonnenfleckenzyklus normal, wenn er wie derzeit ansteigende Tendenz hat. Sein Maximum wird für Sommer 2025 erwartet.

Wann Polarlichter zu sehen sind, ist leider nur schwer voraus zu sagen. Laut Jörg Schröder vom MDR-Wetterstudio war die Chance am Sonntagabend am größten. Aber auch in den kommenden Tagen sind die bunten Lichter am Nachthimmel bei guten Wetterbedingungen zu sehen.

Polarlichter, auch bekannt als das Nordlicht (Aurora Borealis) oder Südlicht (Aurora Australis), entstehen, wenn geladene Partikel aus der Sonne in die Erdatmosphäre gelangen. Dort kollidieren sie mit Gasmolekülen und erzeugen ein Leuchten in verschiedenen Farben, hauptsächlich in Grün, Rot und Pink.

MDR (jml,jhi)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 06. November 2023 | 10:30 Uhr

11 Kommentare

Ralf G vor 28 Wochen

MDR - Ist allgemein bekannt, dass Polarlicht kein Wetterphänomen ist. Habe ich auch nicht behauptet.
Aber ist die Verlockung nicht groß, mit der Sonnenaktivität die "Klimakatastrophe" ins Spiel zu bringen?
Eine Wirkung der Sonnenaktivität auf die Erderwärmung wird ja wohl nicht bestritten.

Eddi58 vor 28 Wochen

@MDR-Team
Es ist schon erschreckend, das kein einziger wissenschaftlicher Artikel veröffentlicht werden kann, ohne dass unsinnige, hämische oder bösartige Kommentare abgesondert werden. Die um sich greifende Wissenschaftsfeindlichkeit macht mich wütend und fassungslos.🤦‍♂️

MDR-Team vor 28 Wochen

@Ralf G: ...weil es sich nicht um ein meteorologisches Ereignis handelt. Diese geomagnetischen Phänomene fallen eher unter Folgen des "Weltraumwetters" und spielen sich normalerweise mehr als 100 Kilometer über der Erde ab (Ionosphäre) oder einige Kilometer darunter.
https://www.spektrum.de/lexikon/physik/polarlicht/11480

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen