Eine Bratwurstkanone eröffnet mit einem symbolischem Kanonenschlag das neue Bratwurstmuseum auf dem Museumsgelände.
Mit viel Motivation und jeder Menge Ideen startet das Bratwurstmuseum ins neue Jahr. Bildrechte: picture alliance/dpa | Bodo Schackow

Neustart geglückt Bratwurstmuseum: Schon 80.000 Besucher am neuen Standort in Mühlhausen

31. Dezember 2023, 18:50 Uhr

Am Mühlhäuser Stadtwald geht es seit August um die Wurst. Denn damals wurde dort das deutsche Bratwurstmuseum eröffnet. Nach vier Jahren Umzug und Umbau erwartet Besucher nun eine erweiterte Ausstellungsfläche und ein mit Hingabe und Sinn für Humor gestaltetes Außengelände.

Das neue Bratwurstmuseum in Mühlhausen hat seit seiner Eröffnung im August rund 80.000 Besucher gezählt. In der Adventszeit war das Areal ebenfalls sehr gut besucht. "Die Mühlhäuser haben das Museum gut angenommen. Der Umzug an den Mühlhäuser Stadtwald ist ein Erfolg", sagt Museumschef Thomas Mäuer.

Die Mühlhäuser haben das Museum gut angenommen. Der Umzug an den Mühlhäuser Stadtwald ist ein Erfolg.

Thomas Mäuer Museumschef

Das neue Areal ist vier Hektar groß. Mit der Bratwurst haben auch Museum, Wursthaus, Spielplatz und Streichelzoo die Herzen der Besucher erobert.

Erste Busgruppen begrüßt

Bis Oktober seien bereits 50.000 Besucher gekommen. Dazu hätten die Eröffnungsveranstaltungen beigetragen. Erste Busgruppen, auch aus England, seien ebenfalls wieder begrüßt worden.

Auch viele Stammgäste aus dem Vorgängermuseum in Holzhausen im Ilm-Kreis hätten sich zurückgemeldet. Sie wollten schauen, wie der neue Standort sich präsentiert.

Aufsteller vor Bratwurstförmigem Bau
Der Karikaturist Arno Funke - in den Neunzigerjahren bekannt als Kaufhauserpresser "Dagobert" - fertigte die Arbeit "Das Thüringer Festmahl" an. Im Hintergrund die neue Ausstellungshalle - natürlich in Wurstform. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Nach dem Umzug 2019 hat es dreieinhalb Jahre bis zur Neueröffnung gedauert. Vor allem die Corona-Pandemie hat die Bauarbeiten des privaten Investors stark verzögert. "Der bisher schönste Moment war der Eröffnungstag", sagt Thomas Mäuer rückblickend. Da sei ganz viel Last abgefallen.

Gäste sind begeistert

Eine Bereicherung für Mühlhausen, sagen die Gäste. Sie schwärmen von der Größe des Areals, von den vielen Parkplätzen, den vielen Hinguckern im Gelände und den zahlreichen Angeboten für Kinder. Das sei ein neuer Anziehungspunkt und besonders für kleine Besucher immer wieder einen Besuch wert.

Skulptur vor Thüringer Wurstmanufaktur
Auch Hans Wurst ist in Mühlhausen anzutreffen. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Die Gäste kommen überwiegend aus Mühlhausen und den Nachbarkreisen; zunehmend auch aus anderen Bundesländern. Fürs nächste Jahr haben sich sogar Busgruppen aus Amerika angekündigt.

Advent unterm Dach

Im Advent ist die große Mehrzweckhalle zu einem Weihnachtsmarkt mit Eislaufbahn und Büdchen umgebaut worden und hat noch einmal tausende Besucher angelockt.

Advent im Bratwurstmuseum
Die besonderen Advents-Angebote des Museums wurden von den Gästen gern angenommen. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

An jedem Wochenende gab es ein Kinderprogramm mit Weihnachtsparade und bekannten Figuren wie der Bratwurst, der Eiskönigin, Schneemann Erwin und Schneefrau Elfriede, dem Märchenerzähler und dem Weihnachtsmann. Die großen Heuballen waren fest in Kinderhand.

Jede Menge Ideen für 2024

"Wir haben noch ganz viel Arbeit und Ideen", sagt Thomas Mäuer. Die Barrierefreiheit sei schon gut, aber noch zu verbessern. Für Kinder soll es noch mehr Mitmachprogramme geben. Auch das beliebte Bratwursttheater kehrt zurück. Die Premiere ist für April in der Arena geplant. Aufgeführt wird "Das Dingsda" - wie immer ein Stück zum Lachen und Bratwurstessen.

Advent im Bratwurstmuseum
Zum Feiern findet sich im Bratwurstmuseum immer wieder Gelegenheit. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Zum Team gehören derzeit 25 bis 30 Mitarbeiter und noch einmal 15 bis 20 Pauschalisten, wenn am Wochenende viel los ist.

 

Mehr zum Bratwurstmuseum

Quickiepedia - Meine Heimat - Videovorschaubilder 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Der Morgen | 31. Dezember 2023 | 07:20 Uhr

2 Kommentare

Dermbacher vor 14 Wochen

Also ganz ehrlich, meiner Erfahrung nach ist die Bratwurst die auf dem Gelände des Bratwurstmuseums verkauft wird nichts besonderes und das ist noch sehr freundlich ausgedrückt!

z80freund vor 14 Wochen

Wir waren zum Kindertag im Museum leider waren der Bratwurststand total unterbesetzt und kein anderer Stand hatte geöffnet .der kleine Kiosk mit Eintrittskartenverkauf auch überlastet.für uns die extra dafür angereist waren enttäuschend und ohne die gute Thüringer Bratwurst weiter gereist schade.

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen