Bahnverkehr Mühlhausen: Zugausfälle in Thüringen wegen gestohlener Kabel

08. Mai 2024, 19:14 Uhr

Nach einem Kabeldiebstahl am Bahnhof Mühlhausen rollen die Züge seit Mittwochnachmittag wieder. Das teilte eine Sprecherin der Deutschen Bahn mit. Wegen der gestohlenen Kabel fielen die Züge RE1 zwischen Göttingen und Glauchau, der RE2 zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Erfurt, sowie die RB52 zwischen Leinefelde und Erfurt zeitweise aus. Stattdessen wurden Busse eingesetzt.

Polizei fasst mutmaßlichen Kabeldieb

In der Nacht zu Mittwoch waren Kabel der Leit- und Sicherungstechnik gestohlen worden. Diese verbinden unter anderem Stellwerke mit Bahnsignalen. Wie ein Sprecher der Bundespolizei MDR THÜRINGEN sagte, konnte am Mittwoch ein 69 Jahre alter Tatverdächtiger gestellt werden. Er habe sich unter einer Plane versteckt, hieß es. Der Mann hatte unter anderem einen Bolzenschneider bei sich, in seinem Fahrzeug fanden die Polizisten Kabelstränge. Diese enthielten allerdings nicht das bei Dieben begehrte Kupfer, wie der Sprecher weiter sagte.

Die Polizei durchsuchte zudem die Wohnung des Mannes in Mühlhausen. Dabei wurden allerdings keine Beweise für den Kabeldiebstahl oder ähnliche Delikte gefunden. Von Seiten der Bundespolizei sei der Tatort am Bahnhof wieder freigegeben, sagte der Sprecher.

Diese und weitere Meldungen aus Nordthüringen im Radiobeitrag zum Anhören:

MDR (aku/cfr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 08. Mai 2024 | 12:00 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Michael Reichardt (Violedsun, von links), Hermann Klatt (Vorsitzender CSC Erfurt) und  Dennis Gottschalk (Schatzmeister CSC) in einer der fünf Anbaukammern für die Cannabispflanzen. mit Video
Michael Reichardt (Violedsun, von links), Hermann Klatt (Vorsitzender CSC Erfurt) und
Dennis Gottschalk (Schatzmeister CSC) in einer der fünf Anbaukammern für die Cannabispflanzen.
Bildrechte: MDR/Anna Hönig
Ein Rattenkönig, ein mumifiziertes Hausratten-Nest, in einem Museum 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK