Ahmet Arslan spricht beim Training mit der Presse. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball | 3. Liga Dynamo Dresden lotst Arslan aus Magdeburg zurück nach Elbflorenz

31. Januar 2024, 14:35 Uhr

Im Trainingslager schob Magdeburg-Trainer Christian Titz den Gerüchten noch einen Riegel vor – knapp zwei Wochen später ist alles anders: Die SG Dynamo Dresden hat die Rückholaktion ihres Vorjahrestopscorers Ahmet Arslan perfekt gemacht.

Im zweiten Anlauf soll Ahmet Arslan die SG Dynamo Dresden zurück in die 2. Bundesliga schießen. Dafür hat der aktuelle Drittliga-Zweite den torgefährlichen Offensivmann einen Tag vor Ende des Transferfensters nun doch vom 1. FC Magdeburg loseisen können. Wie die Schwarz-Gelben am Mittwoch (31. Januar) mitteilten, ist der 29-Jährige zunächst bis Saisonende ausgeliehen worden.

Arslan und Becker mit großer Vorfreude

Dynamo, das trotz jeweils drückender Überlegenheit die ersten beiden Heimspiele des Jahres gegen Sandhausen (0:1) und Dortmund II (1:2) vergeigte, suchte dringend nach Verstärkung für die Offensive und hat die beim FCM ins Abseits geratene Wunschlösung dafür realisieren können. "Die Vorfreude, mit der Mannschaft auf dem Platz zu stehen, ist groß. Es macht mich glücklich, dass mir erneut das Vertrauen entgegengebracht wird und wir gemeinsam dieses für den Verein wichtige Ziel angehen", sagte der Rückkehrer in einer ersten Stellungnahme.

Dynamo 17 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Wir sind glücklich, dass sich die Option ergeben hat, Ahmet noch einmal für uns zu begeistern. Er kennt die Gegebenheiten hier in Dresden, war letzte Saison Torschützenkönig in der 3. Liga und kann ein wichtiger Baustein unseres Teams in dieser entscheidenden zweiten Saisonhälfte sein", ließ sich SGD-Sportgeschäftsführer Ralf Becker zitieren und ergänzte: "Wir wissen um seine Qualität aus der Vorsaison und freuen uns, dass er diese wieder für Dynamo unter Beweis stellen kann."

Rückkehrer Ahmet Arslan und SGD-Sportchef Ralf Becker bei der Vertragsunterschrift in Dresden (31. Januar 2024).
Tinte trocken: Ahmet Arslan (re.) unterschrieb am Mittwoch (31. Januar) zum zweiten Mal bei der SG Dynamo Dresden. Bildrechte: Dynamo Dresden/Dennis Hetzschold

Kurzes Intermezzo beim 1. FC Magdeburg

Arslan – damals noch von Holstein Kiel ausgeliehen – mauserte sich in der Saison 2022/23 im Trikot der Schwarz-Gelben zum alles überragenden Drittliga-Akteur, der 25 Tore und neun Vorlagen in 36 Punktspieleinsätzen anhäufte. Die Krönung blieb ihm und der Mannschaft von Cheftrainer Markus Anfang im vergangenen Mai jedoch versagt: Nach dramatischen Finale fehlten der SGD ein Punkt und ein Tor zum Aufstieg bzw. ein Punkt zu den Relegationsspielen gegen den späteren Absteiger Arminia Bielefeld. Wenig später sicherten sich die Magdeburger für gut 400.000 Euro Ablöse an Kiel die Dienste des Deutsch-Türken. Dort wurde Arslan in den folgenden Monaten jedoch nicht glücklich.

Unter FCM-Trainer Christian Titz brachte es der gebürtige Memminger wettbewerbsübergreifend auf lediglich zwölf Pflichteinsätze (zwei Tore, ein Assist), nur drei davon in der Startelf. Bei der jüngsten 0:1-Niederlage in Braunschweig hatte er schon nicht einmal mehr im Kader gestanden. Arslan sei im Saisonverlauf "nicht so zum Zuge gekommen, wie wir uns das beidseitig erhofft hatten. Es ergibt Sinn, ihn zu Dynamo Dresden auszuleihen, wo er bisher seine beste Zeit erlebt hat, damit er in der Rest-Rückrunde die notwendige Spielpraxis erhält, um uns in der neuen Saison weiterhelfen zu können", gab ihm FCM-Sportgeschäftsführer Otmar Schork mit auf den Weg.


red

Videos und Audios zur 3. Liga

Dynamo-Trainer Markus Anfang
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Mit der 1:3-Niederlage gegen Saarbrücken wächst auch die Kritik an Dynamo-Trainer Markus Anfang. Der zeigt Verständnis und will aktuell nicht mehr über den Aufstiegskampf sprechen.

So 07.04.2024 16:22Uhr 03:40 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-markus-anfang-nach-dynamo-saarbruecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dynamo-Angreifer Manuel Schäffler
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Manuel Schäffler war nach der 1:3-Niederlage gegen Saarbrücken sichtlich mitgenommen. Der Dynamo-Angreifer schoss den Anschlusstreffer, konnte sich über sein Tor aber nicht wirklich freuen.

So 07.04.2024 16:20Uhr 03:29 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-manuel-schaeffler-nach-dynamo-saarbruecken-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (76)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 31. Januar 2024 | 19:30 Uhr

102 Kommentare

Reisender vor 10 Wochen

Moin Gernot,
man mag in Kiel die Hände gehoben haben, MD wollte ihn, warum auch immer. In DD hat alles funktioniert, das sportliche Umfeld hat anscheinend für ihn gestimmt, die Spielweise und vielleicht auch die Stadt. Who knows?
Nun haben sich vielleicht beide Seiten in MD etwas anderes vorgestellt , auch das Spielsystem dort ist anders. Also warum sollte es mit Ahmo nicht noch mal funktionieren? Sicher nicht so wie vergangene Saison, aber er wird bestimmt nicht den Torwart oder den Pfosten anschiessen, wenn das restliche Tor LEER ist. Davon bin ich überzeugt.

Schnibbler vor 10 Wochen

Hubert,
brauchst Dich nicht entschuldigen. Deine Beiträge sind immer substantiiert und fair. Da werden Fehler gern verziehen.
Herr Franke reitet gern auf Rechtschreibfehlern rum, das ist ihm wichtig.
Im Übrigen: Ahmo heisst der Arslan mit Vornamen ja nu ooch nich.
Dynamischen Gruss

Gernot vor 10 Wochen

Jetzt mache ich mich einmal richtig " beliebt"........AA hat 2022/23 bei DD die " Saison seines Lebens " im Profifußball gespielt. Stets unterwegs, aber nie wirklich irgendwo angekommen. Selbst Kiel hob nach seinen 25 Toren in Dresden und bei eigenem Umbruch beide Hände bei seiner Personalie. Was sich unsere Fachkräfte im Sommer dachten......Bleibt ein Geheimnis.
Ich wünsche ihm in Dresden wirklich alles Gute und das er ,vor allem, dem riesigen Erwartungen standhält. Realistisch sehe ich, daß er nicht in der Lage ist , die Qualität von 2022/23 erneut abzurufen.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga