Maximilian Oesterhelweg (Energie Cottbus, hinten) im Duell mit 27 Dominic Duncan (BFC Dynamo).
Bildrechte: IMAGO / Steffen Beyer

Fußball | Regionalliga Energie Cottbus empfängt BFC Dynamo zum Verfolgerduell

15. Spieltag

23. November 2023, 11:30 Uhr

In der Tabelle stehen Energie Cottbus und der BFC Dynamo vor dem Duell am Samstag noch ziemlich dicht zusammen. Doch in Sachen Form und Stimmung liegen aktuell Welten zwischen den Rivalen.

Ausgangslage

Die Saison vom FC Energie Cottbus (2.) läuft bislang nach Plan. Auch wenn hin und wieder Punkte liegen gelassen wurden, die eigentlich eingesackt werden sollten, ist die Mannschaft von Claus-Dieter Wollitz mit zwei Punkten Rückstand auf den Greifswalder FC in Schlagdistanz zum Tabellenführer. Schon am kommenden Spieltag könnte der FCE den Platz an der Spitze einnehmen. Nötig ist dafür, neben einer Pleite von Greifswald in Zwickau, ein Sieg gegen den BFC Dynamo am Samstag (25. November, 16:00 Uhr live im MDR-FERNSEHEN).

Und dieser Sieg ist alles andere als unwahrscheinlich. Die Stimmung beim BFC Dynamo (4.) ist nach dem Ausscheiden im Landespokal-Achtelfinale gegen Regionalliga-Schlusslicht Berliner AK sehr bescheiden. Die Form stimmt nicht bei den Hauptstädtern: Neben dem Pokal-Aus gab es zuletzt nur zwei von neun möglichen Punkten - zu wenig für die eigenen hohen Ansprüche. Und jetzt kommt mit Cottbus ein absolutes Spitzenteam auf die Elf von Dirk Kunert zu. Gibt es dort die nächste Pleite, wackelt der direkte Aufstieg in die 3. Liga gewaltig. Und damit wäre das zweite große Saisonziel schon früh in der Saison futsch.

Die vergangenen fünf Spiele

Lok - Cottbus - 2:2 BFC - Luckenwalde 4:0
Cottbus - Babelsberg 4:0 Hertha II - BFC 1:2
Greifswald - Cottbus 1:1 BFC - Viktoria 3:3
Cottbus - CZ Jena 0:2 Erfurt - BFC 3:1
Eilenburg - Cottbus 1:3 BFC - Hansa II 0:0

Der direkte Vergleich

Das Duell Cottbus gegen den BFC Dynamo ist eines mit viel Geschichte. Die ersten Aufeinandertreffen gab es in den 70er-Jahren, damals noch in der DDR-Oberliga. Die Bilanz ist insgesamt sehr ausgeglichen. Von den 30 bisherigen Duellen konnte Cottbus neun gewinnen, elf gingen an den BFC und zehn endeten remis. In der vergangenen Spielzeit gab es für den FC Energie, der die Saison als Meister beendete, nicht viel zu holen. Am 13. Spieltag setzte sich der BFC zu Hause vor 2.543 Zuschauern deutlich mit 4:1 durch. Im Rückspiel gelang es der punkteverwöhnten Mannschaft von Claus-Dieter Wollitz den Hauptstädtern nur einen Punkt abzuluchsen.

So könnten sie spielen

  • Cottbus: Sebald - Slamar, Hildebrandt, Campulka, Milde - Hofmann, Putze - Heike, Oesterhelweg, Halbauer - Thiele
  • BFC Dynamo: Bätge - Reher, Haider, El Abed, Ekallé - Stockinger, Wießmeier, Hüther, Sussek - Dedidis, Dadashov

Hier gibt's das Spiel im Livestream

spio

Videos aus der Regionalliga

Almedin Civa auf der Trainerbank
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (124)

Dieses Thema im Programm: MDR+ | Sport im Osten | 25. November 2023 | 16:00 Uhr

6 Kommentare

Stealer vor 14 Wochen

@Lutze: Nee, lass das mal lieber den MDR machen (Chóśebuz ist ja auch nah dran - die Lausitz ist überregional). Beim RBB weiß man nicht, wohin die Gelder verschwinden, die sollen erstmal ihren Laden in Ordnung bringen.

Blumenfreund vor 14 Wochen

Wo ist das Problem ?? Der RBB bringt keine Fußballspiele. Oder wollen Sie lieber eine politische Sendung. Das sind Mannschaften mit Tradition !
Danke MDR für auch solche Spiele. !!

Lutze vor 14 Wochen

Ein Intresse an diesem Duell fernab des Sendegebietes,dass verwundert. Zwar sind einige Mitteldeutsche Vereine in der Liga vertreten,aber wer interessiert sich hier für diese Begegnung und die Berliner stoßen bei vielen immer noch sauer auf. Also lasst das mal den RBB machen.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga