Szene aus dem isländischen Film ''Gegen den Strom''.
Wie eine Amazone: Halldóra Geirharðsdóttir als Halla in "Gegen den Strom" Bildrechte: Pandora Filmverleih

Kino "Gegen den Strom" – eine isländische Öko-Komödie mit Tiefgang

Der erste Film des isländischen Schauspielers und Regisseurs Benedikt Erlingsson, das Drama "Von Pferden und Menschen", war 2014 ein Überraschungserfolg – und brachte dem Regisseur viel internationale Aufmerksamkeit. In seinem zweiten Film "Gegen den Strom" widmet sich Erlingsson nun einer Frau, die als Öko-Guerilla-Aktivistin Wirtschaftssabotage betreibt.

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Szene aus dem isländischen Film ''Gegen den Strom''.
Wie eine Amazone: Halldóra Geirharðsdóttir als Halla in "Gegen den Strom" Bildrechte: Pandora Filmverleih

Halla, die Hauptheldin des Films, ist eine verwegene Einzelkämpferin, die ein unauffälliges Leben führt. Als Chorleiterin ist sie beliebt – eine freundliche, umgängliche Frau. Doch in ihrer Freizeit führt sie einen erbitterten Kampf gegen die großen Konzerne, die ihre schöne Insel zerstören.

Hallas erklärte Vorbilder sind Mahatma Gandhi und Nelson Mandela – sie verschont Menschen, greift nur Dinge an. Mit Pfeil und Bogen wie eine Amazone der Gegenwart betreibt Halla ihre sehr effektive Wirtschaftssabotage, so lässt sie einfach mal Hochleitungsmasten umknicken.

Öko-Komödie mit Tiefgang

Die wunderbare Halldóra Geirharðsdóttir, eine Institution in Island, ist in der Hauptrolle zu sehen – eine kraftvolle und intensive Vollblutschauspielerin, nominiert für den Europäischen Filmpreis. Sie spielt in diesem Film auch noch ihre Zwillingsschwester.

Regisseur Benedikt Erlingsson ist eine schräge, witzige und tiefgründige Öko-Komödie gelungen, ein melancholischer Action-Film über eine zu Recht sehr besorgte Normal-Bürgerin, die das Schicksal einer ganzen Insel zu fast allem entschlossen in die Hand nimmt.

Genre: Drama, Komödie
Regie: Benedikt Erlingsson
Darsteller: Halldóra Geirharðsdóttir, Jóhann Sigurðarson, Juan Camillo Roman Estrada
Im deutschen Kino ab: 13.12.2018
Produktionsland: Island, Frankreich, Ukraine
Bewertung: ★ ★ ★ ★ ☆ (4 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 13. Dezember 2018 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Dezember 2018, 04:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen