beleuchteter Christbaum vor einer Kapelle im Winter
Bildrechte: IMAGO

Lesung | 01.-06.12.17 Jutta Hoffmann liest Falladas Weihnachtsgeschichten

Lesung mit Jutta Hoffmann

Fallada und Weihnachten sind unzertrennlich. In seinen schönsten Erzählungen hat der Schriftsteller den Glanz und das Glück dieser Zeit gefeiert. Zum Beginn der Adventszeit gibt es auf MDR KULTUR fünf zauberhafte Geschichten gelesen von Jutta Hoffmann.

beleuchteter Christbaum vor einer Kapelle im Winter
Bildrechte: IMAGO

Wie die meisten seiner Landsleute wuchs Rudolf Ditzen alias Hans Fallada (1883-1947) in einer Familie auf, in der man Weihnachten als das wichtigste Fest beging. So beschrieb es Fallada in den Anekdoten über die "Familienbräuche". Und selbstverständlich übernahm er all die Christfestrituale in die eigene Ehe und den eigenen Hausstand.  

Durch seine Phantasie und Erinnerungsgabe erhielt sich Fallada das Andenken an die frühen Weihnachten, ließ sie bei späteren Festen für und dank seiner Kinder wiederaufleuchten.

Die Tür zum Bescherungszimmer fliegt auf, eine strahlende Helligkeit begrüßt uns. Geführt von Ede, rücken wir im Gänsemarsch ein. Vater, am Flügel sitzend, sieht uns mit einem glücklichen Lächeln entgegen.

Hans Fallada „Familienbräuche“

Der Jahreswechsel war für ihn stets eine Zeit des Innehaltens, des Ordnens und des Neuanfangs, immer eine Zeit für seine Lieben, für die Gäste und alle, die ihm in der Ferne verbunden waren - die Zeit der Familie.

Kinder im Schnee
Bildrechte: IMAGO

"Eine Weihnachtsfreude" handelt von einer Begegnung Falladas mit dem Verleger Ernst Rowohlt, der ihm eine Stellung verspricht. In "Familienbräuche" errinnert sich der Erzähler an die Weihnachtsfeste seiner Kindheit.

MDR KULTUR - Das Radio Fr 01.12.2017 09:05Uhr 27:15 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Kinder im Schnee
Bildrechte: IMAGO

Hans Fallada: Weihnachtsgeschichten (2/4) "Familienbräuche" (2/2)

Folge 2: "Familienbräuche" (2/2)

Jutta Hoffmann liest den zweiten Teil der Erzählung "Familienbräuche". Fallada erinnert sich an die Weihnachtstage seiner Kindheit.

MDR KULTUR - Das Radio Mo 04.12.2017 09:05Uhr 27:10 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Kinder im Schnee
Bildrechte: IMAGO

Hans Fallada: Weihnachtsgeschichten (3/4) "Das Wunder des Tollatsch"

Folge 3: "Das Wunder des Tollatsch"

Tollatschen sind eine pommersch-mecklenburgische Schlachtespezialität. Bei Tante und Onkel Lorenz erfahren sie am 25. Dezember eine wundersame Verwandlung. Es liest Jutta Hoffmann.

MDR KULTUR - Das Radio Di 05.12.2017 09:05Uhr 22:24 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Kinder im Schnee
Bildrechte: IMAGO

In "Der gestohlene Weihnachtsbaum" erleben Tom und Schwesterchen eine Überraschung im Wald. "Lüttenweihnachten" erinnert an einen alten heidnichen Brauch - ein Weihnachtsfest für die Tiere. Es liest Jutta Hoffmann.

MDR KULTUR - Das Radio Mi 06.12.2017 09:05Uhr 28:43 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Hans Falladas Weihnachtsgeschichten in der Lesezeit

MDR KULTUR hat fünf Weihnachtsgeschichten von Hans Fallada als Lesung aufgenommen. Die Schauspielerin Jutta Hoffman liest sie mit großer Spielfreude und viel Gespür für wechselnde Stimmungen – mal feierlich, mal nachdenklich, mal komisch.

In "Eine Weihnachtsfreude" erinnert Fallada sich einer zufälligen Begegnung mit dem Verleger seiner längst vergessenen frühen Romane, Ernst Rowohlt, im Sommer 1929 an der Nordseeküste. Die Hoffnung auf die dabei versprochene Anstellung in Rowohlts Berliner Verlag lässt auf sich warten und löst sich tatsächlich erst am 23. Dezember ein.

Bei der Geschichte "Der gestohlene Weihnachtsbaum" mag der Autor an eigene Erlebnisse mit seinen Kindern Ulrich und Lore im mecklenburgischen Carwitz gedacht haben. Den Leser erinnert er daran, dass sich zur Weihnachtszeit, auch wenn die Umstände gar nicht so freundlich sind, manchmal alles zum Guten wenden kann:

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Kindern und Erwachsenen ist der, dass die Großen ungefähr wissen, was sie vom Leben zu erwarten haben, die Kinder aber erhoffen noch das Unmögliche. Und manchmal behalten sie damit sogar Recht.

Hans Fallada "Der gestohlene Weihnachtsbaum"

Ob die Bräuche vorchristlichen oder kirchlichen Ursprungs sind, bleibt für den Erzähler ohne Belang: Das heidnische "Lüttenweihnachten", das Fallada seit Anfang der zwanziger Jahre kennt, seit seiner Zeit auf der Insel Rügen, hält er gleichermaßen für bewahrenswert.

In Baumgarten jedenfalls feiern die Kinder vor dem Weihnachtsfest Lüttenweihnachten für die Tiere, und dass es ein verbotenes Fest ist, von dem der Lehrer Beckmann nichts wissen darf, erhöht seinen Reiz.

Hans Fallada "Lüttenweihnachten"

Und sogar der Jux, dass Onkel und Tante Lorenz den 25. Dezember seit dreiundzwanzig Jahren mit dem "Wunder des Tollatsch-Essen" begehen, wird in seiner Schilderung zu einer richtigen Weihnachtsnachtgeschichte.

Der Schriftsteller Hans Fallada

Rudolf Ditzen alias Hans Fallada wurde 1893 in Greifswald als Sohn eines Landrichters geboren. Er verließ das humanistische Gymnasium ohne einen Abschluss und absolvierte eine landwirtschaftliche Lehre. Zwischen 1915 und 1925 arbeitete er als Rendant auf verschieden Gütern, als Hofinspektor und Buchhalter, zwischen 1928 und 1931 als Adressenschreiber, Annoncensammler und Verlagsangestellter.

Buchautor Hans Fallada mit seinen beiden Kindern links Ulrich (Uli) und Lore (Mücke) auf einer Wiese
Hans Fallada mit seinen Kindern Ulrich und Lore Bildrechte: ddp

Mit dem vielfach übersetzten Roman "Kleiner Mann – was nun?" (1932) wurde Fallada weltberühmt. Zu seinen bekanntesten Werken zählen außerdem "Bauern, Bonzen und Bomben" (1931), "Wer einmal aus dem Blechnapf frißt" (1934) und "Wolf unter Wölfen"(1937). Sein letzter Roman "Jeder stirbt für sich allein" (1947) avancierte Jahrzehnte nach seinem Tod zum internationalen Bestseller. Hans Fallada starb 1947 in Berlin.

Die Schauspielerin Jutta Hoffmann

Jutta Hoffmann, 1941 in Ammendorf bei Halle geboren, zählt zu den beliebtesten und profiliertesten deutschen Bühnen- und Filmschauspielerinnen. Ihre Karriere ist auf besondere Weise mit dem Schriftsteller Hans Fallada verbunden. 1967 spielte sie das Lämmchen in einer Verfilmung seines Romans "Kleiner Mann - was nun?". Es war die Rolle ihres Lebens und begründete ihren Ruhm.

Mit Egon Günther drehte sie Filme wie "Lotte in Weimar", "Die Schlüssel" und "Der Dritte", der ihr den Darstellerpreis der Filmfestspiele Venedig einbrachte. Ab 1979 machte sich "die Hoffmann" auch in der Bundesrepublik und in Österreich einen Namen, mit großem Erfolg arbeitete sie u. a. an Münchner, Hamburger und Salzburger Bühnen.

Jutta Hoffmann als Selma Weber bei der MDR Hörspielproduktion 'Keine weiteren Vorkommnisse' am 09.09.2008 in Halle.
Jutta Hoffmann Bildrechte: MDR

Für die Darstellung der Irene in dem Fernsehfilm "Ein Teil von uns" erhielt sie 2016 den Sonderpreis für herausragende Leistungen beim Fernsehfilmfestival Baden-Baden und 2017 den Ernst-Grimme-Preis in der Kategorie "Fiktion" sowie den "Deutscher Schauspielerpreis".

MDR KULTUR-Hörerinnen ist die Stimme von Jutta Hoffmann seit Jahren vertraut. In der "Lesezeit" war sie u.a. mit den Tagebüchern der Brigitte Reimann (2000), Hans Falladas "Kleiner Mann - was nun?" (2006) und Helga Schütz' Roman "Sepia" (2013) zu hören. Zusammen mit Thomas Thieme las Jutta Hoffmann den "Briefwechsel Gertrud Schleef - Einar Schleef" sowie das Moskauer Tagebuch und Briefe von Christa Wolf.

Angaben zur Sendung MDR KULTUR Lesezeit
"Weihnachtegeschichten"
Von Hans Fallada

Es liest: Jutta Hoffmann

Sendung:
01.-06.12.17 | 09:05-09:35 Uhr | 4 Folgen

Wiederholung:
01.-06.12.17 | 19:05-19:35 Uhr | 4 Folgen

Sie können die einzelnen Folgen dieser Lesezeit hier 28 Tage lang hören.

Inhalt der einzelnen Folgen Fr, 01.12.2017
"Eine Weihnachtsfreude"
"Familienbräuche" (1/2)

Mo, 04.12.2017
"Familienbräuche" (2/2)

Di, 05.12.2017
"Das Wunder des Tollatsch"

Mi, 06.12.2017
"Der gestohlene Weihnachtsbaum"
"Lüttenweihnachten"

Zuletzt aktualisiert: 29. November 2017, 16:31 Uhr

Buchcover: Hans Fallada: Weihnachtsmann - was nun? Geschichten zum Fest
Bildrechte: Aufbau Verlag

Hans Fallada Weihnachtsmann - was nun?

Weihnachtsmann - was nun?

Geschichten zum Fest
Taschenbuch: 160 Seiten
Aufbau Verlag 2016
ISBN: 978-3746632414
8,99 Euro

Hans Fallada: Kleiner Mann - was nun?
Bildrechte: Der Audio Verlag

Hans Fallada Kleiner Mann- was nun?

Kleiner Mann- was nun?

Lesung mit Jutta Hoffmann
1 mp3-CD Laufzeit: ca. 5 h 15 min
Der Audio Verlag 2018
ISBN: 978-3-7424-0428-2
10,00 Euro

Mehr Fallada

Meistgelesen bei MDR KULTUR