Symbolbild: Eine Hand füllt einen Lottoschein aus.
Unwahrscheinliches Lotto-Glück: Spieler aus Sachsen-Anhalt und Thüringen haben am Wochenende mehrere Millionen Euro gewonnen. Bildrechte: picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod

Sechs Richtige Neue Lotto-Millionäre in Sachsen-Anhalt und Thüringen

04. März 2024, 17:43 Uhr

Am Wochenende sind Lotto-Spieler aus Sachsen-Anhalt und Thüringen Millionäre geworden. Sechs Richtige brachten einem Spieler aus Halle mehr als sechs Millionen Euro. Noch mehr Glück hatte ein Tipper aus Mittelthüringen: Auf dem Schein waren nicht nur die 6 aus 49 richtig, sondern auch die Superzahl.

Zwei Lottospieler aus Sachsen-Anhalt und Thüringen haben am Wochenende mehrere Millionen Euro gewonnen. Das teilte die Lotto-Toto GmbH am Montag mit. In Sachsen-Anhalt ging demnach ein Gewinn von rund 6,3 Millionen Euro nach Halle. Der Spieler oder die Spielerin hatte demnach sechs Richtige, aber keine korrekte Superzahl.

Beide Treffer – und damit den Jackpot – landete laut Lotto-Toto ein Tipper oder eine Tipperin aus Thüringen: Sechs richtige angekreuzte Zahlen und die richtige Superzahl im Lotto "6 aus 49" brachten rund 15,2 Millionen ein. Das sei in ganz Deutschland sonst keinem Spieler geglückt.

Maximal-Jackpot von Lotto "6 aus 49"

Der Jackpot "6 aus 49" darf seit dem 1. November 2023 auf den Maximal-Jackpot von 50 Millionen Euro anwachsen, statt bisher auf 45 Millionen Euro. Grundsätzlich ist der Jackpot gedeckelt. Seit dem 1. November 2023 gilt: Sollte bei Erreichen des Maximal-Jackpots die Gewinnklasse 1 nicht besetzt sein, verbleibt die maximale Gewinnsumme so lange im Jackpot, bis mindestens ein Spielteilnehmer die sechs Gewinnzahlen plus Superzahl richtig getippt hat. (Quelle: Lotto)

Lotto-Einsätze in Sachsen-Anhalt auf Rekordhoch

In den vergangenen Jahren sind die Lotto-Einsätze in Sachsen-Anhalt nach Angaben der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt gestiegen. Demnach haben die Menschen im Land 2023 im Durchschnitt 96,93 Euro für Lotto-Scheine und Lose ausgegeben. Das seien fast zwei Euro mehr als noch 2022.

Die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt habe so im vergangenen Jahr insgesamt 211,9 Millionen Euro eingenommen. Davon seien 72,4 Millionen Euro Steuern und Abgaben an die Landeskasse geflossen. Zudem würden pro eingesetztem Euro 20 Cent gemeinnützigen Projekten zukommen.

Warnhinweis: Alle Glücksspiele sind für Kinder sowie Jugendliche unter 18 Jahren verboten. Glücksspiel kann süchtig machen. 

Mehr zum Thema Lotto und Glücksspiel

MDR (Martin Naß, Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 04. März 2024 | 11:00 Uhr

4 Kommentare

MDR-Team vor 5 Wochen

Beide Summen sind tatsächlich richtig. Die Summe im verlinkten Artikel ist die Gesamtsumme aus den 72,4 Mio Steuern und Abgaben plus die 20 Cent pro eingesetztem Euro an gemeinnützige Projekte. Das sind insgesamt 7,3 Mio gewesen. Zusammen macht das dann 79,7 Mio Euro.

geradeaus vor 5 Wochen

Im verlinkten Artikel vom 23 Januar steht das die Landeskasse Anhalt 79,7 Mio € bekommen hat, hier stehen 72,4 Mio. Hab ich da was falsch verstanden ?

Grüße

geradeaus vor 5 Wochen

I o. 3 rischdigge.
Und da der Einsatz kleiner war blieb echt was übrig ^^

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Mehr aus Sachsen-Anhalt