Peißnitzbrücke in Halle
Die Saale in Halle. (Archivbild) Bildrechte: imago images/Steffen Schellhorn

Halle Toter aus der Saale starb ohne Fremdeinwirkung

07. November 2023, 06:24 Uhr

Am 24.Oktober war aus der Saale in Halle ein toter Mann geborgen worden. Jetzt steht fest: Der 35-Jährige starb ohne Fremdeinwirkung. Das ist das Ergebnis der Ermittlungen der Polizei.

Die Identität des Mannes, dessen Leiche vor rund zwei Wochen in Halle aus der Saale geborgen worden ist, steht fest. Es handele sich um einen 35-Jährigen aus der Saalestadt, teilte die Polizei am Montag mit.

Zeuge meldete regungslose Person

Die Todesursachenermittlung habe ergeben, dass eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden kann. Die Leiche war am 24. Oktober im Bereich der Ziegelwiese geborgen worden. Ein Zeuge hatte zunächst an einer Schleuse eine regungslose Person im Wasser gemeldet.

MDR (Michael Rosebrock,Julia Heundorf, Mario Köhne); zuerst veröffentlicht: 27.Oktober 2023

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 25. Oktober 2023 | 05:00 Uhr

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Ein virtuelles Opernhaus von außen. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt