Klo Klopapier Toilette
An der Kooperativen Gesamtschule "Ulrich von Hutten" in Halle gibt es kein Klopapier mehr. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Wegen Vandalismus Schüler an Schule in Halle müssen eigenes Klopapier mitbringen

25. September 2023, 15:43 Uhr

An der Gesamtschule "Ulrich von Hutten" in Halle müssen Schülerinnen und Schüler künftig ihr eigenes Toilettenpapier mitbringen. Die Schule will kein Klopapier auf den Toiletten mehr vorhalten. Der Schulleiter hofft, den Vandalismus so einzudämmen.

Die Kooperative Gesamtschule (KGS) "Ulrich von Hutten" in Halle stellt ihren Schülerinnen und Schülern Toilettenpapier ab Dienstag nur noch auf Nachfrage zur Verfügung. Das hat Schulleiter Stephan Wussow im Gespräch mit MDR SACHSEN-ANHALT bestätigt. Eltern seien dazu angehalten, ihren Kindern eigenes Klopapier mitzugeben. Zuerst hatte die Website "Du bist Halle" darüber berichtet

Grund für den Klopapierstopp ist demnach Vandalismus. "In den letzten Monaten wurden unsere Toiletten immer wieder Ziel unverantwortlichen Vandalismus", schrieb Schulleiter Stephan Wussow in einem Brief an die Eltern, der MDR SACHSEN-ANHALT vorliegt. Fast täglich werde Klopapier dazu benutzt, Becken zu verstopfen.

Schul-Toilette
Viele Schultoiletten sind in keinem guten Zustand. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO/ JOKER

Notfall-Rolle im Sekretariat

Mit der Rationierung des Klopapiers erhofft sich Wussow eine Besserung der Situation. Er sagte, er wisse, dass die Lösung nicht ideal sei, hoffe aber, den Vandalismus so eindämmen zu können und die Toiletten offen zu halten. Bereits im vergangenen Schuljahr hatten Kabinen wegen Vandalismus geschlossen bleiben müssen. Für konstruktive Vorschläge sei er offen.

Mehr zum Thema Schule in Sachsen-Anhalt

dubisthalle.de, MDR (Leonard Schubert, Dirk Jacobs)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 25. September 2023 | 07:30 Uhr

44 Kommentare

Anita L. vor 21 Wochen

@hilflos, was Sie immer mit der AfD wollen ... Die ist hier gar nicht Thema. Mutwillig verstopfte Toiletten gab es übrigens schon, da war an eine AfD oder auch an andere Parteien noch gar nicht zu denken.

Anita L. vor 21 Wochen

Oh, steka, wann haben Sie sich denn da das letzte Mal über verstopfte Toiletten unterhalten, dass dies "schon lange vor Migration und Zuwanderung" geschehen sein könnte? Dazu müssten wir aber weeeeeiiiiit, also ich meine wirklich weeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiit in die - nein; eigentlich gibt es kein "vor" beim Thema Migration.
Übrigens nennt man das, was Sie da feststellen, dass es schon so lange gäbe, Diskriminierung. Nur mal so am Rand.

Ilse vor 21 Wochen

TT

Genau, Leute wie Sie sind ja auch sonst überall tolerant, was Ihre Ansichten angeht.
Sie haben sich auch nach meinen Erfahrungen selbst entlarvt, welche Denke solches Verhalten fördert, da wo es an einfacher Intelligenz fehlt...

Mehr aus dem Raum Halle und Leipzig

Junger Mann mit Maske 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Junge Frau putzt sich die Nase 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Intel reicht den Bauantrag für zwei Chipfarbiken ein.
Intel hat einen Bauantrag für die zwei geplanten Chipfabriken in Magdeburg im Landesverwaltungsamt eingereicht. Bildrechte: MDR / Sebastian Mantei