"Übermäßige Straßenbenutzung" 80 Simsons: Polizei stoppt unangemeldete "Ausfahrt" bei Oederan

25. Juli 2023, 16:30 Uhr

Die Polizei hat im Oederaner Ortsteil Memmendorf eine nicht angemeldete Ausfahrt von schätzungsweise 80 Simson-Mopeds entdeckt und wenig später in Hausdorf gestoppt. Wie die Polizei mitteilte, waren ein Polizeimotorrad und drei Funkstreifenwagen an dem Einsatz am Sonntag beteiligt. Dennoch sei einigen Teilnehmern der Simson-Karawane die Flucht über Wiesen und Felder gelungen.

Schwalbe mit Sonnenuntergang
Mopeds und Mokicks der Marke "Simson" genießen bei vielen jungen Menschen Kultstatus, ganz vorn dabei die "Schwalbe". (Symbolbild) Bildrechte: dpa

14-Jähriger ohne Fahrerlaubnis in der Kolonne dabei

Letztendlich konnten den Angaben zufolge noch 58 Simsonfahrende und ihre Mopeds kontrolliert werden. Ein 14-Jähriger erhielt eine Anzeige, weil er ohne Fahrerlaubnis am Start war. Zwei weitere Mopedfahrer erhielten Anzeigen, weil sie ihre Zweiräder frisiert und so deren Leistung unerlaubt gesteigert hatten. Diese Mopeds wurden einkassiert. Weitere Fahrzeuge waren mit umgebauten Lenkern und ohne Rückspiegel unterwegs.

Alle Teilnehmer der Ausfahrt erhielten demnach Anzeigen wegen "übermäßiger Straßenbenutzung nach der Straßenverkehrsordnung." Laut Polizei sperrten einige Teilnehmer eigenständig Straßen, um so die Kolonne zusammenzuhalten. Das habe Verkehrsbehinderungen zur Folge gehabt, hieß es.

MDR (lam)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 25. Juli 2023 | 16:30 Uhr

14 Kommentare

Antonio P. vor 29 Wochen

Finde es dennoch sehr traurig, daß die Polizei sich mehr darum schert, als um schlimmere Delikte im Bereich der Körperverletzung, Steuerhinterziehung und Manipulation in der Wirtschaft.

Antonio P. vor 29 Wochen

Da hat man wohl Recht, das da die Rate höher liegt. Nur sollte man genau sehen WO diese 11 von 100.000 Simson-Fahrern sterben. Dies liegt nämlich nicht an irgendeiner Behinderung die sie selber begehen, und dann deswegen in Probleme geraten, sondern weil es teilweise absolut rücksichtslose Autofahrer gibt bzw. ältere Herrschaften die doch mal nicht aufgepasst haben und dabei jemanden mal erwischen. Zudem kann ich aus eigener Erfahrung heraus sagen, weil ich die Leute da auch persönlich kenne, das die meisten da ihre Mopeds frisieren: Ja! ABER sie verstärken dabei den Aufbau ihrer Simson mit Rahmenunterzugstreben, Scheibenbremse, Rahmeneinschweißbleche usw.
Also man setzt nicht einfach einen größeren Zylinder drauf und fertig. Die meisten da sind keine Amateure. Daher bitte ich auch von gewissen Unterstellungen, wo man sich nicht sicher ist, abzuraten diese anzusprechen.

Antonio P. vor 29 Wochen

Die gibt es schon länger... Man muss solche Kollonnen mämlich immer vorher anmelden bevor man als Gruppe fahren darf. Sonst gibt's wie hier nh Anzeige das man sich an einer nicht genehmigten Kollonne beteiligt hat.

Mehr aus Flöha und Hainichen

Mehr aus Sachsen

Blick in einen Schweinestall 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Monitore zeigen Karten mit Wasservorkommen. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK